Schlagwort-Archiv: Max Klein (in 7 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

An der See

von Max Klein In Ahrenshoop an der Ostsee ist kein Wahlkampf auszumachen, von ein paar Plakaten abgesehen. In unserem Hotel gibt es alte Fotografien, so auch von Johannes R. Becher, der nach dem Krieg den Ort einer alten Künstlerkolonie zu … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 17 | 15. August 2016

No clue – period?

von Max Klein, zz. Chicago Keine Ahnung von irgendetwas habe der Mann, so Joe Biden kürzlich auf dem demokratischen Konvent energisch über Donald Trump, dessen silberglänzendes Hotel unübersehbar in der City von Chicago ist. Im amerikanischen Fernsehen wird bereits unermüdlich … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 22 | 29. Oktober 2012

50 Jahre Kuba-Krise – Robert McNamara: „Es war Glück.“

von Herbert Bertsch Jede halbwegs gute Geschichte hat eine Vorgeschichte. Die kann ihrerseits – rein zeitlich, wie im vorliegenden Falle – auch eine Nachgeschichte sein, die selbst wiederum mit weiteren Geschichten, respektive Vorgeschichten verwoben ist. Ergo mal wieder: Alles hängt … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 14 | 9. Juli 2012

Higgs und die Massen

von Max Klein, Melbourne Australische Geldscheine haben ein durchsichtiges Fenster. Als ich das einem Barkeeper in Melbourne gegenüber erwähnte, erkannte er mich als Ausländer und alsbald als Teilnehmer der Weltkonferenz für Hochenergiephysik, die 300 Meter entfernt tagt. Es war der … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 21 | 17. Oktober 2011

In Hiroshima

von Max Klein, Liverpool In Hiroshima nennt man Straßenbahnen „street cars“. Sie haben einen Fahrer und einen Schaffner. Die Haltestellen werden auf Japanisch und englisch angesagt. Bezahlt wird beim Schaffner beim Aussteigen. In einem solchen Straßenauto, das durchgängig aus mehreren … Weiterlesen


Des Blättchens 12. Jahrgang (XII), Berlin, 8. Juni 2009, Heft 12

Mitleid mit Schröder

von Max Klein, z. Z. Liverpool Hier geht es nicht um Gerhard, der schon für sich selbst sorgt. Wie sein Kollege Müntefering, Angela Merkel angreifend, kürzlich sagte, ging es dabei immer um Deutschland. Ob solcher Dreistigkeit beginnt man, »Angie« zu … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 24. November 2008, Heft 24

Nach der Wahl

von Max Klein, z. Z. Chicago Es ist, als habe einer die Fenster aufgestoßen nach all den Jahren der Stagnation, der geistigen, wirtschaftlichen, politischen, den Jahren von Dumpfheit und Mief …«, so Stefan Heym, früherer Offizier der US Army und … Weiterlesen