Schlagwort-Archiv: Lutz Unterseher (in 29 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 24 | 20. November 2017

Friedrich Engels: Der Amerikaner

von Lutz Unterseher Friedrich Engels war von den Vereinigten Staaten fasziniert: von der schie­ren Größe des Landes und seinem Entwicklungstempo. Aufmerksam verfolgte er das Geschehen im amerikanischen Bürger­krieg, den er in einem Artikel in der Wiener Zeitung Die Presse vom … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 23 | 6. November 2017

„Der General“ Friedrich Engels

von Lutz Unterseher Friedrich Engels, 1820 in Barmen geboren, einer Stadt im östlichen Rheinland, die von aufblühendem Unternehmertum protestantisch-pietistischer Orientierung geprägt war, durchlief als Sohn eines Industriellen aus der Textilbranche die Ausbildung zum Kaufmann, zeitweise auch im Kontor des väterlichen … Weiterlesen


Abgefahrenes: Ballons im heißen und im Kalten Krieg

von Lutz Unterseher Österreich gegen Venedig: 1848 gab es einen Aufstand in Norditalien – gegen die Herrschaft Österreichs in diesem Gebiet sowie für die Freiheit und Einheit Italiens (Risorgimento). Die Erhebung der Irredentisten (nicht zu verwechseln mit wahnsinnigen Zahnärzten) wurde … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 14 | 3. Juli 2017

SPD – die „alte Tante“ ist längst eine andere

von Lutz Unterseher „Ebenso wenig wie die sozialistischen Parteien des Auslandes halten die nichtsozialistischen Parteien des Inlandes in wahlnumerischer oder gar organisatorischer Hinsicht mit der Sozialdemokratie Deutschlands einen Vergleich aus.“ Dieser Befund von Robert(o) Michels, dem deutsch-italienischen Klassiker der Parteiensoziologie, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Versuch über deutschen Judenhass

von Lutz Unterseher Es geht um Erklärungen für die Besonderheiten des deutschen Antisemitismus. Dies vor dem Hintergrund der Annahme, dass der Judenhass in Deutschland in der Tat Unterschiede zu jenem etwa in Russland oder Polen aufweist. Dort konnte sich der … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2016

Friedrich und Heinrich: Lebensstil und die Sexualität

von Lutz Unterseher Der Kronprinz (der spätere Friedrich II. von Preußen – L.U.) wuchs auf im Konflikt zwischen seinen Neigungen und den Anforderungen des Vaters, im Spannungsfeld elterlichen Streits. Als es nach langer Eskalation zum großen Knall kam, sein Liebster hin­gerichtet … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 12 | 6. Juni 2016

Militär und Gender

von Lutz Unterseher Vielleicht gab es in grauer Vorzeit so etwas wie eine Amazonenherrschaft. Doch seither sind Männlichkeit und Soldatsein zwei Seiten einer Medaille. Zwar gab es Frauen, die in nationalen Befreiungsarmeen gemeinsam mit Männern kämpften, die einsprangen, weil „Not … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Alfred Dreyfus und die Hydraulik

von Lutz Unterseher Bildungsbürgerinnen und Bildungsbürger kommen zumeist aus dem geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Beritt. Nach der so genannten Dreyfus-Affäre gefragt, der Affäre in der neueren Geschichte Frankreichs, könnten sie, wenn janz besonders jebildet, eine Suada bieten, die etwa so klingen … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 3 | 1. Februar 2016

Scharfschützenmythos

von Lutz Unterseher Leroy Jethro Gibbs ist ein US-Amerikaner in den besten Jahren: fit wie ein Turnschuh und mit einem ziemlich peinlichen Militärhaarschnitt behaftet. Sein Name ist bedeutungsschwanger. „Gibbs“ steht für gewöhnlichste Normalität. „Jethro“ klingt biblisch und hat einen hinterwäldnerischen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 21 | 12. Oktober 2015

Tatschanka

von Lutz Unterseher Die Moskauer Macht ist bis in die Spitze antisemitisch verseucht. Mein Freund Alexej Arbatow, einst Mitglied der Duma, kassierte in einer Ausschuss­sitzung von einem prominenten Kollegen einen Rippenstoß und die Be­mer­kung: „Du Judensau, irgendwann schlagen wir auch … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 7 | 30. März 2015

Automat Kalaschnikow: Das deutsche Erbe

von Lutz Unterseher „Ich war neunzehn“ ist der Titel einer DEFA-Produktion des Regisseurs Konrad Wolf aus dem Jahre 1968. Der Film, der alsbald DDR-Kult wurde, fußt auf der Biografie Wolfs, der als Junge mit seinen kommunistischen Eltern vor den Nazis … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 25 | 8. Dezember 2014

Mauser C96: Eine deutsche Erfolgsgeschichte

von Lutz Unterseher Morgen Der Rose Knospe war erblüht und reckte sich, das Veilchen zu berühren. Die Lilie erwachte und neigte den Kopf in der Brise. Hoch in den Wolken die Lerche sang ein zwitschernd’ Loblied, während die frohe Nachtigall … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 21 | 13. Oktober 2014

Goleador: ein kolumbianischer Held

von Lutz Unterseher Vergangenen Juli besuchte ich meine neunzehnjährige Tochter Lina in Kolumbien. In einem Schulzentrum, das in einer abgelegenen Gegend der Anden liegt, diente sie als Assistenzlehrerin für Englisch. Sie berichtete, dass jeder Schultag dort mit dem Absingen dreier … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 13 | 23. Juni 2014

Bemerkungen

Walter Romberg † Walter Romberg war Mathematiker, Christ und Friedensdenker. 1965 bis 1978 leitete er die Redaktion des Zentralblattes für Mathematik und danach, bis 1990, die Abteilung Wissenschaftliche Information, Edition und Bibliotheken des Instituts für Mathematik der Akademie der Wissenschaften … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 12 | 9. Juni 2014

Kein fröhlicher Geburtstag

von Lutz Unterseher 28. Juni 2014. Das Attentat von Sarajewo jährt sich zum hundertsten Male. Wir denken daran, dass der Erste Weltkrieg mindestens neun Millionen Soldaten und über sieben Millionen Zivilisten das Leben kostete. Und wir erleben eine Kriegsgedächtniskultur, die … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 8 | 14. April 2014

Von der Leyen – von der Leine?

von Lutz Unterseher Seit (knapp über) hundert Tagen ist Ursula von der Leyen Bundes­verteidigungs­ministerin. Wie macht sie ihren Job? Folgt sie eingefahrenen Spuren oder ist sie – im nicht-geografischen Sinn – von der Leine? Um dieser Fragestellung nachgehen zu können, … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 19 | 16. September 2013

Vom Ungeist der Offensive

von Wolfgang Schwarz Spätestens die Geschichte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat gezeigt, dass es historische Lektionen gibt, deren Verinnerlichung permanent, weil von jeder nachwachsenden politischen und militärischen Elite aufs Neue verweigert wird. Dazu zählt, dass aggressiv eingesetzte … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 11 | 27. Mai 2013

Rüstung außer Kontrolle

von Lutz Unterseher Der Verteidigungsminister beendet Eurohawk – das Vorhaben einer europäisierten U.S.-Großdrohne zur elektronischen Aufklärung. Die Opposition im Bundestag erklärt, mit Eurohawk seien fast 700 Millionen Euro „verbrannt“ worden. Die Zuständigen hätten die Reißleine viel früher ziehen müssen, denn … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 26 | 24. Dezember 2012

Atomwaffen: Gefahr von gestern?

von Lutz Unterseher 1139 verbot Papst Innozenz II. auf dem Zweiten Lateran-Konzil die „schreckliche“ Armbrust – bei Strafe der Exkommunikation. Diese Waffe sollte fürderhin nur noch gegen Heiden eingesetzt werden. Motiv dieser drastischen kirchlichen Maßnahme war letztlich die Sorge um … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 21 | 15. Oktober 2012

Volle Drohnung

von Lutz Unterseher Da ist Norbert S. aus Berlin-Pankow: vereinsamt und entschlossen, Terrorist zu werden. In Westdeutschland kauft er im Fachhandel für wenige Tausend Euro fünf motorgetriebene Modellflugzeuge in Bausätzen: jedes mit einer Nutzlast von 1,5 Kilogramm. Er montiert die … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 20 | 1. Oktober 2012

Antifritz

von Lutz Unterseher Friedrich II. gilt als eine der bedeutendsten Figuren der preußischen Geschichte – bewundert von vielen, kritisiert von wenigen und des Mitgefühls aller gewiss. Bewundert wird er als Multitalent – Philosoph, Feldherr, aufgeklärter Herrscher, Musikant und Hundezüchter. Sowie … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 15 | 23. Juli 2012

Was Sie über die Bundeswehr wissen wollten

von Lutz Unterseher Vor wenigen Monaten gab der Verteidigungsminister de Maizière ein Interview, in dem er von der großen Herausforderung sprach, das Personal für die angestrebte Bundeswehr „170.000 Plus“ zu gewinnen (170.000 Berufs- und Zeitsoldaten sowie einige Tausend freiwillige Wehrdienstler). … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 12 | 11. Juni 2012

Hisbollah oder die Strafe Allahs

von Lutz Unterseher In Israel laufen gegenwärtig militärische Vorbereitungen für einen Luftschlag gegen die iranischen Atomanlagen. Und die Tatsache, dass Premierminister Netanjahu die größte Oppositionspartei, Kadima, mit an Bord seiner Regierungskoalition geholt hat, verheißt nichts Gutes. Sollte der Iran trotz … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 9 | 30. April 2012

Kleidung, Macht, Leute – Anzügliches (Teil V: Maskulines – Abschluss)

von Lutz Unterseher Fall 5 – Geburtstagsparade: Es war am zweiten Sonntag des Juni 2007: Geburtstagsparade zu Ehren Ihrer Majestät. Ich saß auf der Diplomatentribüne des Paradeplatzes in Whitehall. Die befreundete Botschafterin eines befreundeten, tendenziell deutschsprachigen Landes (sie sagt gerne … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 8 | 16. April 2012

Haut den Lukas!

von Lutz Unterseher Vielleicht hat die „realistische“ Denkschule in der Politikwissenschaft Recht – und nicht jene andere Fraktion, die das internationale Geschehen möglichst verrechtlichen möchte: sehen doch die Realisten die Welt als einen prinzipiell chaotischen Jahrmarkt, auf dem letztlich nur … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 7 | 2. April 2012

Kleidung, Macht, Leute – Anzügliches (Teil IV: Maskulines – Fortsetzung)

von Lutz Unterseher Fall 3  – Cyril Ramaphosa: Ende März 1993, an einem schönen Herbstnachmittag in Johannesburg: Empfang anlässlich der Eröffnung des Büros einer deutschen Parteistiftung. Eingeladen waren Vertreter_innen der lokalen Presse, Funktionäre des African National Congress (ANC) sowie Offiziere … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 6 | 19. März 2012

Kleidung, Macht, Leute – Anzügliches (Teil III: Maskulines)

von Lutz Unterseher Die Geschichte des Herrenanzuges währt bereits um die zwei Jahrhunderte. Es ist eine Erfolgsgeschichte. Sicherlich, der Herrenanzug musste gegenüber der Freizeitkleidung Terrain aufgeben – und auch gegenüber den „Kombinationen“ für bessere Anlässe (beispielsweise Tweedjackett und Jeans oder … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 5 | 5. März 2012

Kleidung, Macht, Leute – Anzügliches (Teil II: Feminines / Gegenwart)

von Lutz Unterseher In den heutigen Tagen, wir schließen die unmittelbar vergangenen Dekaden in die Betrachtung mit ein, ist das Erscheinungsbild der Frauen mit politischer Macht uneinheitlicher als in früheren Jahrhunderten (siehe Teil I in Das Blättchen 04/2012). Um diesen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 4 | 20. Februar 2012

Kleidung, Macht, Leute – Anzügliches (Teil I: Feminines / Vergangenheit)

von Lutz Unterseher In dieser kleinen Studie geht es um die „Kleidung politischer Macht“. Politische Macht und das Merkmal „männliches Geschlecht“ korrelieren miteinander. Zwar ist im Bereich der so genannten westlichen Zivilisation diese Korrelation in den vergangenen Dekaden etwas schwächer … Weiterlesen