Schlagwort-Archiv: Kurt Hiller (in 5 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 16 | 31. Juli 2017

Kurt Hiller und die Frauen

von Hermann-Peter Eberlein Kurt Hiller und die Frauen – so lautete das Thema einer Tagung der Kurt-Hiller-Gesellschaft in Bremen 2016, deren Ergebnisse nun in einem Sammelband vorliegen. Das Thema ist ungewöhnlich und reizvoll, war doch der Weltbühne-Autor, Jurist und radikale … Weiterlesen


16. Jahrgang | Sonderausgabe | 11. Februar 2013

Heimat Weltbühne

von Heinz W. Konrad Mehr als 2.600 Schriftstellern, Publizisten und Journalisten, sehr viele bereits namhaft oder auf dem Wege dahin, waren für die Weltbühne schreibend tätig und haben das rote Wochenheft zu einer der herausragenden politisch-kulturellen Zeitschriften der Weimarer Republik … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 18 | 13. September 2010

Wer schreibt, handelt

von Gerhard Wagner Bücher liest man in Deutschland nur, falls sie Zustände beschreiben; nicht, falls sie welche bekämpfen. Lyrik, Historie, Psychologie liest man; kaum: Politik, Pamphlete, Forderndes.« Der das aus eigener Erfahrung schrieb, Kurt Hiller, hatte laut Gedenktafel als »expressionistischer … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 4. Februar 2008, Heft 3

Doctor juris

von Hermann-Peter Eberlein Vor hundert Jahren, am 12. Februar 1908, wurde Kurt Hiller – später einer der wichtigsten Mitarbeiter der Weltbühne – von der Heidelberger Universität zum Doktor der Rechte promoviert. Dieses Jubiläum hat die Kurt-Hiller-Gesellschaft zum Anlaß genommen, im … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 12. September 2005, Heft 19

Mensch Hiller

von Hermann-Peter Eberlein »Mich zu identifizieren mit der Weltbühne vermochte ich indessen nie« – dieser Satz stammt von einem, der von 1915 bis 1936 immerhin einer der wichtigsten Autoren jener Zeitschrift gewesen ist: Kurt Hiller. In der Tat: Hiller und … Weiterlesen