Schlagwort-Archiv: Jakob Augstein (in 9 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 26 | 18. Dezember 2017

Antworten

Heinz Florian Oertel, Sportreporter mit Kultstatus – Klar mag es auch unter Ex-DDR-Einheimischen einige gegeben haben, die ein leicht verkniffenes Verhältnis zu Ihnen hatten – vielleicht, weil sie am Tage, als Waldemar Cierpinski bei den Olympischen Sommerspielen in Moskau 1980 … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 18 | 31. August 2015

Antworten

Angela Merkel, Kanzlerin – Nahezu täglich laufen derzeit aus Deutschland Meldungen über Brandanschläge und Übergriffe auf Flüchtlingsheime über die Nachrichtenticker. Über 200 solcher Anschläge sind in diesem Jahr bereits aktenkundig geworden. Und obgleich Sie in Heidenau selbst mit Naziparolen wie … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 14 | 7. Juli 2014

Antworten

Joachim Gauck, Politikbelobiger – Sie haben die Rolle der Bundesregierung für deren zumal frühes Engagement in der Ukraine-Krise – „konsequent, prinzipientreu und zugleich deeskalierend“ – ausdrücklich gelobt. Hier sei deutlich geworden, dass „Deutschland eine Verantwortung übernimmt, die ihm als wichtigem … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 12 | 9. Juni 2014

Antworten

Tundra Freeze, Gesichtserkennungssoftware der NSA – (Auch) mit Ihrer Hilfe sammelt die NSA laut einem Bericht der New York Times täglich Millionen von personenbezogenen Bildern aus dem Internet oder amtlichen Dokumenten, um so Gesichter digital erkennbar zu machen. Sich auf … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 10 | 12. Mai 2014

Bemerkungen

Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Richard von Weizsäcker, 1985 Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung, der Aufbau einer neuen Welt des Friedens … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 25 | 9. Dezember 2013

Antworten

Jakob Augstein, Herausgeber des Freitag und Kolumnist bei Spiegel-online – Mit Blick auf die (in diesem Falle via Jürgen Fitschen, dem Co-Chef der Deutschen Bank, per Grundsatzrede) einmal mehr erwiesene Unbelehrbarkeit der Finanzwirtschaft haben Sie in einer Kolumne gefolgert: „Die … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 15 | 22. Juli 2013

Bemerkungen

Ein Reuebekenntnis Zum 40. Todestag von Walter Ulbricht (1. August 1973) wird es eine Anzahl von Veröffentlichungen geben – „soʼne und solche“, wie zu erwarten ist. Und wiewohl mir auch ein größerer Zeitabstand nicht genügt, um von ehemaligen Abneigungen nun … Weiterlesen


14. Jahrgang | Sonderausgabe | 17. März 2011

Empörung und Engagement

von Erhard Crome Seit dem ausgehenden Mittelalter war in England, Holland und Frankreich das Pamphlet eine wichtige Form der auch politischen Auseinandersetzung. Die Argumentation folgt der Logik der Zuspitzung und der Anklage, die ruhige, sachliche Argumentation ist seine Sache nicht. … Weiterlesen


Des Blättchens 12. Jahrgang (XII), Berlin, 8. Juni 2009, Heft 12

Antworten

Matthias Matussek, Spiegel-Ressortleiter Kultur, Hamburg – neulich konnten Sie leibhaftig erlebt werden, als nämlich Gregor Gysi, DIE LINKE, sich mit Ihnen zusammenspannen ließ, wovon sich Phoenix offenbar eine Art quotenträchtiger »Politrandale« erhofft hatte – doch wie staunten wir, was für ein politischer … Weiterlesen