Schlagwort-Archiv: Harald Schmidt (in 10 Beiträgen)

19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Antworten

Roland Koch, potenzieller Comebäcker? – Als Angela Merkel auch Ihnen das Wasser auf dem Weg zur gewollten Kanzlerschaft abgegraben hatte, wollten Sie wenigstens noch richtiges Geld verdienen und desertierten in die Wirtschaft. Der Konzern, der Sie zum Vorstandsvorsitzenden machte, merkte … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

Antworten

Fidel Castro, vielleicht letzter „Unsterblicher“ des XX. Jahrhunderts – Dass auch Operette, wenn die Umstände nur exaltiert und exotisch genug sind, das Zeug zu großem Theater hat, bewiesen Ihre ersten revolutionären Akte: Der Sturm auf die Moncada in Santiago, auf Kubas … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 10 | 14. Mai 2012

Antworten

Wolfgang Schäuble, Oberkassenwart – Immer für eine Überraschung gut, haben Sie soeben und also mitten in den aktuellen Tarifrunden öffentlich für ein deutliches Lohnplus in Deutschland plädiert – surprise, surprise! Leider haben Sie sich dahingehend bedeckt gehalten, was Sie darunter … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 4 | 20. Februar 2012

Antworten

Ralph Giordano, Publizist – In einem Leserbrief zu einem kürzlich im Spiegel erschienen Beitrag, der die allgemeine Durchseuchung des Staatsapparates der Bundesrepublik mit Funktionsträgern des Dritten Reiches, darunter Kriegsverbrechern, von der Nachkriegszeit bis weit in die 60er Jahre zum Gegenstand … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 3 | 6. Februar 2012

Antworten

Georg Schramm, Leuchtturm intellektuellen Anstands – Sie werden den diesjährigen Erich-Fromm-Preis erhalten, den die namensgebende Gesellschaft seit 2006 jährlich an Persönlichkeiten verleiht, die mit ihrem „Engagement Hervorragendes für den Erhalt oder die Wiedergewinnung humanistischen Denkens und Handelns“ im Sinne des … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 2 | 23. Januar 2012

Antworten

Harald Schmidt, Late-Night-Talker und Kenner historischer Parallelen – Kürzlich meinten Sie auf die Feststellung, für manche sei Karl-Theodor von Guttenberg schon der deutsche Kennedy gewesen: „Man kann Kennedy ja nicht nur am Anfang sein, man muss dann auch Kennedy am … Weiterlesen


Des Blättchens 10. Jahrgang (X), Berlin, 26. November 2007, Heft 24

Antworten

Markus Meier, Unternehmer – als Chef einer »Wirtschaftsgroßkanzlei« klärten Sie die Leser der Frankfurter Allgemeinen Zeitung jüngst darüber auf, daß »Rechtspflege ein etwas antiquierter Begriff (sei), dafür sind die Gerichte verantwortlich. Wir verstehen uns als Unternehmer, die in besonderer Weise … Weiterlesen


Des Blättchens 10. Jahrgang (X), Berlin, 1. Oktober 2007, Heft 20

Antworten

Harald Schmidt, Köln, Fernsehunterhalter – als wir lasen, eine Sprecherin Ihrer Produktionsfirma habe Ihr Engagement für das geplante Zentrum gegen Vertreibungen bestätigt, konnten wir nicht umhin, zu kalauern: Ihre Firma nennt sich Bonito TV – Benito wär’ vielleicht doch passender. … Weiterlesen


Des Blättchens 8. Jahrgang (VIII), Berlin, 4. Juli 2005, Heft 14

Antworten

Josef Fischer, Außenminister, Berlin – Realitätssinn ist Ihnen wahrlich nicht abzusprechen: Sie haben jetzt wieder regelmäßig zu trainieren begonnen und müssen demzufolge in etlichen Monaten, in denen Sie vermutlich viel Zeit haben werden (irgendwann wird sich mit Sicherheit dann ein … Weiterlesen


Des Blättchens 7. Jahrgang (VII), Berlin, 26. April 2004, Heft 9

Antworten

Ulrich Pfeifer, Vorstandssprecher des Managerkreises der Friedrich-Ebert-Stiftung – sollte demnächst ein Innovationspreis für beste Ideen zur Beschleunigung von Sozialabbau ausgelobt werden, Sie wären mit Sicherheit einer der ersten Anwärter: Auf Ihre jüngst vorgetragene Idee, in strukturschwachen Gebieten nicht nur niedrigere … Weiterlesen