Schlagwort-Archiv: Gabriele Muthesius (in 41 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 8 | 10. April 2017

NSU. Wann, wie und wo starben Mundlos und Böhnhardt?

von Gabriele Muthesius Am Vormittag des 4. November 2011 fahndete die Polizei in Eisenach nach zwei Bankräubern, die gegen 9:10 Uhr[1] eine Sparkassenfiliale überfallen hatten. Im Zuge dieser Fahndung stießen um 12:00 Uhr zwei Streifenpolizisten im Eisenacher Ortsteil Stregda, in der … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 3 | 30. Januar 2017

NSU. Michael Menzel und der Tatort Eisenach-Stregda

von Gabriele Muthesius Als Auffindezeitpunkt des im Eisenacher Ortsteil Stregda geparkten Wohnmobils vom Typ FIAT „Capron“ mit den Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt am 4. November 2011 ist von der zuständigen Gothaer Polizeidirektion protokolliert worden: „gegen 12:05 Uhr“[1]. Der … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

NSU – Teilkomplex: Verfassungsschutz

von Gabriele Muthesius Die Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt waren von zwei Streifenpolizisten am Mittag des 4. November 2011 in einem im Eisenacher Ortsteil Stregda geparkten Wohnmobil vom Typ FIAT „Capron“ aufgefunden worden. Zur Untersuchung des Falles wurde bei … Weiterlesen


19. Jahrgang | Sonderausgabe | 14. November 2016

Fünf Jahre NSU-Ermittlungen – Fakten, Fakes & Fehler

von Gabriele Muthesius Am 4. November 2016 jährte sich der Auffindetag jenes Wohnmobils vom Typ FIAT „Capron“ mit den Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Eisenacher Stadtteil Stregda zum fünften Male. Kurz darauf tauchte das Kürzel NSU erstmals in … Weiterlesen


19. Jahrgang | Sonderausgabe | 5. September 2016

„Besenrein“ – oder: „Wie viel Staat steckt im NSU?“

von Gabriele Muthesius So tief ist keine Versenkung, dass alle Spuren vernichtet werden könnten […]; dazu gibt es zu viele Menschen auf der Welt, um Vergessen endgültig zu machen. Einer wird immer bleiben, um die Geschichte zu erzählen. Deshalb kann … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 9 | 25. April 2016

Stichwort Atomkrieg, begrenzter

von Gabriele Muthesius Während der gesamten Zeit des Kalten Krieges bis 1989 ist es nie gelungen, die Frage schlüssig zu beantworten, wie eine Eskalation bis zum allgemeinen thermonuklearen Schlagabtausch und damit bis zur Vernichtung der menschlichen Zivilisation in ihrer heutige … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 8 | 11. April 2016

Wieder en vogue – der Dritte Weltkrieg

von Gabriele Muthesius „Daß dem Krieg im Atomzeitalter die Legitimation abgesprochen wird, ist nicht ganz unbegründet. Der Grund ist die Furcht vor der Eskalation. Die Schwelle zwischen dem konventionellen und dem mit Kernwaffen geführten Krieg wird leichter überschritten als die … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 7 | 28. März 2016

„Selbstbildnisse von Bosch gibt es nicht.“ Eine Ergänzung

von Gabriele Muthesius Die derzeit laufende große Bosch-Retrospektive des Noordsbrabants Museums in ’s-Hertogenbosch, der Heimatstadt des Ausnahmekünstlers, ist in der vorangegangenen Ausgabe des Blättchens ausführlich besprochen worden. Dabei stellte der Autor ebenso en passant, wie kurz und bündig fest: „Selbstbildnisse … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 3 | 1. Februar 2016

EMP – oder: Das Schwert des Damokles in Zeiten der Digitalisierung

von Gabriele Muthesius In einem Blättchen-Beitrag über Cyberwarfare vom Oktober 2015 hatte der Autor die Verwendung des inzwischen in den Medien und auch in der Politik ubiquitären Begriffes Cyberwar (Cyberkrieg) zu Recht zurückgewiesen, weil ein solcher Krieg nicht stattfände. Tatsächlich … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 26 | 21. Dezember 2015

Das NSU-Phantom

von Gabriele Muthesius Die Erzählung über das Kerbholz und das Ende des rechtsradikalen Zwickauer Untergrundterzetts Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe am 4. November 2011 seitens der damit befassten Staatsschutzbehörden* und seitens diverser Medien, also gewissermaßen die offizielle und die … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 20 | 28. September 2015

Technologischer Totalitarismus

von Gabriele Muthesius Wenn es Dinge gibt, von denen Sie nicht wollen, dass irgendjemand etwas darüber erfährt, dann sollten Sie so etwas nicht tun. Wir wissen, wo Sie sind. Wir wissen, wo Sie waren. Wir wissen mehr oder weniger, woran … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 17 | 17. August 2015

Wiener Melange – mit Risiken und Nebenwirkungen

von Gabriele Muthesius Auch bei vollständiger Umsetzung der Wiener Vereinbarungen wird Iran in militärischer Hinsicht ein nukleares Schwellenland bleiben. Mohamed ElBaradei, Ex-Chef der IAEA, konstatierte, „die Führung in Iran […] hat ihr Ziel erreicht: Iran ist eine virtuelle Atommacht“. Und … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 16 | 3. August 2015

Wiener Melange …

von Gabriele Muthesius Wollte Teheran tatsächlich nach der Bombe greifen, und – falls ja – wie weit war das iranische Atomprogramm von diesem Ziel noch entfernt? Nur drei Monate, wie manche Beobachter mutmaßten? ‚Diese Fragen kann auch nach Abschluss der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 15 | 20. Juli 2015

SPD X.0 – oder: der richtige Arzt!?

von Gabriele Muthesius Aber in diesem Nebel (der permanenten Sensationshascherei der Medien zum Thema Terrorismus – Einschub G.M.) bleibt verborgen, dass nicht der IS oder Al-Kaida das Potenzial haben, die Menschheit auszulöschen, sondern der ultra-liberale Kapitalismus. […] Bekämpfen Sie lieber … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 13 | 22. Juni 2015

Bemerkungen

Sünde und Genuss Da folgen bei Spiegel-online zwei Meldungen gleich hintereinander: In seinem „Ökomanifest“ kritisiert Papst Franziskus Konsumrausch, Umweltzerstörung und die Unterwerfung der Politik unter die Interessen der Wirtschaft als für die Menschheit selbstmörderisch. Und die andere: Im Schnitt werfen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 5 | 2. März 2015

Defensiv & ziemlich gestrig – Russlands modifizierte Militärdoktrin

von Gabriele Muthesius Die Überschriften in bürgerlichen westlichen Medien, nachdem Präsident Wladimir Putin im Dezember vergangenen Jahres die (gegenüber der Fassung von 2010) modifizierte russische Militärdoktrin bestätigt hatte, waren so einseitig, wie im Kontext des neuen Feindbildes Russland speziell der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 4 | 16. Februar 2015

NSA, Google & Co. – oder: Die Mechanik des modernen Totalitarismus

von Gabriele Muthesius Wer im Spiegel, in der Zeit, FAZ oder online bisher noch nicht zur Kenntnis genommen hat oder wer die entsprechenden Entwicklungen rekapitulieren möchte, wie die NSA zu dem Ausspäh- und Überwachungsmoloch, der sie seit langem ist, und … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 2 | 19. Januar 2015

Wladimir Putin: Vom Staatsdiener zum Missionar?

von Gabriele Muthesius Häufig ist im Kontext des russischen Agierens im Ukraine-Konflikt in der hiesigen Politik und in den Medien über die Unberechenbarkeit Wladimir Putins und seine mangelnde Verlässlichkeit sowie darüber geklagt worden, dass man nicht mehr wisse, wie der … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 26 | 22. Dezember 2014

Bemerkungen

Der braunen Brut lebenslang ein Widerpart Der große Humanist, Journalist und Publizist Ralph Giordano ist tot. Ohne Menschen wie ihn wäre die alte Bundesrepublik wohl in sehr viel stärkerem Maße von den Massen an Nazi-Amtsträgern und -Mitläufern, die nach 1949 … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 25 | 8. Dezember 2014

Brinkmanship & andere Nickligkeiten

von Gabriele Muthesius In der Ausgabe 23/2014 des Blättchens wurden jüngste demonstrative militärische Aktivitäten Russlands in Europa sowie über dem Atlantik und die NATO-Reaktionen darauf einer betont nüchternen Betrachtung unterzogen, wobei dem Verhalten beider Seiten in sicherheitspolitischer Hinsicht quasi Grundschulniveau … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 17 | 18. August 2014

Lion Feuchtwanger – gegen Dummheit und Gewalt

von Alfons Markuske Wenn ich mich richtig erinnere, gehörte Lion Feuchtwanger zu der Zeit, als ich in der DDR die EOS besuchte (1967-71), nicht zum Kanon der Schullektüre, und so hatte ich von ihm, wiewohl damals schon nicht unbelesen, noch … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 17 | 18. August 2014

„Lemmingshaft“
– oder: die Stunde der Schlafwandler

von Gabriele Muthesius Zu DDR-Zeiten gehörte zu den politischen Witzen, die gern, wenn auch vorsichtshalber hinter vorgehaltener Hand erzählt wurden, dieser: Frage: Sind die Sowjets eigentlich unsere Brüder oder unsere Freunde? Antwort: Unsere Brüder natürlich. Freunde kann man sich doch … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 16 | 4. August 2014

Tango tanzen kann man nicht allein

von Gabriele Muthesius Zu Beginn der Krise um die Ukraine und im Verhältnis des Westens zu Russland hat der kanadische Außenminister John Baird erklärt: „Wir müssen uns jetzt entscheiden, ob Russland unser Freund oder Feind oder Nachbar sein soll.“ Der … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 12 | 9. Juni 2014

Denglers Fälle: von Rohwedder bis zum Geflügelkaiser

von Gabriele Muthesius Politthriller und Krimis gehören nicht zu den Genres, die im Blättchen üblicherweise besprochen werden. Zugleich aber ist von einem ausdrücklichen Wollen der Redaktion, dergleichen grundsätzlich zu unterlassen, nichts bekannt. Doch selbst wenn dies anders wäre, würde Wolfgang … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 1 | 6. Januar 2014

Privatsphäre – perdu

von Gabriele Muthesius Der erste handfeste Grund, nie wieder CDU/CSU oder gar SPD zu wählen und, wenn schon nicht das Ausscheiden der FDP, so doch das Sabine Leutheusser-Schnarrenbergers (SLS) aus dem Kabinett zu bedauern, liegt bereits vor, noch ehe die … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 26 | 23. Dezember 2013

Gregor Gysi traf… Corinna Harfouch

von Gabriele Muthesius Schon der Anfang war deutbar. Die erste Bemerkung der Aktrice betraf ihr Sitzmöbel: „Das ist aber kein Damensessel.“ Schlimmer noch – der grüne Trumm auf der Bühne des Deutschen Theaters war nicht einmal ein Damensattel, so dass … Weiterlesen


16. Jahrgang | Sonderausgabe | 16. Dezember 2013

Editorial

von Gabriele Muthesius […] es gab niemals ein größeres, ein länger und besser vorberei­tetes und trotzdem weniger vorhergesehenes Ereignis. Selbst Friedrich der Große, bei all seinem Genie, ahnte sie nicht voraus. Alexis de Tocqueville über die Französische Revolution Es sind … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 17 | 19. August 2013

Anthropogener Klimawandel?

Vorne ist da, wo sich keiner auskennt. Horst W. Opaschowski Zukunftsforscher von Gabriele Muthesius Stichwort Treibhauseffekt, Stichwort vom Menschen verursachte (anthropogene) Klimakatastrophe: „Der Satz Ein vermehrter Ausstoß von Kohlendioxid bewirkt eine gefährliche Aufheizung der Atmosphäre gilt in Deutschland als gesichertes … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 15 | 22. Juli 2013

Crossover – und über die Maßen verführerisch

von Gabriele Muthesius Um Konzertkarten des Ensembles „Salut Salon“, das bisweilen ebenso treffend wie unzureichend als Kammermusik-Quartett apostrophiert wird, kümmert man sich am besten früher als später, denn die gehen weg wie warme Semmeln. Das neue Programm der vier virtuosen … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 3 | 4. Februar 2013

Pathos, Kitsch & großes Kino

von Gabriele Muthesius Dass Steven Spielberg großes Hollywood-Kino macht, aber keins „von der Stange“, deutete sich bereits mit seinem ersten Spielfilm „Duell“ von 1971 an. Dass er mehr kann als weiße Haie, Außerirdische, Indiana Jones und Dinosaurier, war allerspätestens mit … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 24 | 26. November 2012

Good Vibrations

von Gabriele Muthesius Im Hauptberuf ist Nils Busch-Petersen Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg – ein höchst fordernder Job, der auf landläufige Arbeitszeiten wenig Rücksicht nimmt. Trotzdem ist er „nebenberuflich“ auch noch Festival-Direktor, denn das Herz des privaten Nils Busch-Petersen schlägt seit … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 22 | 29. Oktober 2012

Belphegor

von Gabriele Muthesius Die inzwischen 85-jährige Chansonette Juliette Greco – eine zierliche Person mit unverändert atemberaubender Präsenz und Ausstrahlung, mit Pariser Charme und Esprit – hat Anfang des Jahres Ihre jüngste CD veröffentlicht: „Ca Se Traverse Et C’est Beau …“. … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 11 | 28. Mai 2012

Geweckte Erwartungen

von Gabriele Muthesius Der Beitrag von Wilfried Schreiber in der vorangegangenen Ausgabe des Blättchens über das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden, seine ungewöhnliche Architektur und seine völlig neu gestaltete Exposition hat meine Neugier geweckt, das Museum angelegentlich einer künftigen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 10 | 14. Mai 2012

Kooperation statt Konfrontation

von Gabriele Muthesius Gäbe es ein Ranking der erfolgreichsten außen- und sicherheitspolitischen Konzeptionen des XX. Jahrhunderts, dann hätte Wandel durch Annäherung alle Aussichten auf Platz eins. Im Kern ging es darum, sich dem Osten, vor allem der Sowjetunion, auf neue … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 2 | 23. Januar 2012

Reinhard Heydrich und die Wannsee-Konferenz

von Gabriele Muthesius Am 20. Januar jährte sich zum 70. Male der Tag der Wannsee-Konferenz, ein Ereignis, das nach dem Zweiten Weltkrieg neben den Namen solcher Vernichtungslager wie Auschwitz, Birkenau, Majdanek oder Treblinka zu einem Synonym für die industrielle Ermordung … Weiterlesen


14. Jahrgang | Sonderausgabe | 5. Dezember 2011

2050

von Gabriele Muthesius Ein mongolisches Sprichwort empfiehlt: „Sag deine Zukunft nicht voraus, ehe sie nicht geschehen ist.“ Trotzdem wird es immer wieder versucht, und die Sache ist ja auch nicht ohne Reiz. Um es gleich vorweg zu sagen – der … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 24 | 28. November 2011

Zum Amazonas nach Leipzig

von Gabriele Muthesius Als wir uns vor einigen Jahren mit dem Gedanken trugen, eine touristische Bootsexpedition an den mittleren Amazonas zu unternehmen, lernten wir unter anderem, dass man dorthin nur während der Regenzeit reist. Die Pegelstände des dann herrschenden Hochwassers … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 14 | 11. Juli 2011

Bemerkungen

Sommer vom Balkon Gerne würdigen wir Berliner die Schönheiten unserer benachbarten Gegenden, Potsdam zum Beispiel. Man fährt gern hin, flaniert herum, zeigt dem Besuch die Gärten und die Schlösser und abends geht es wieder zurück in die Stadt, nach Berlin … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 6 | 21. März 2011

Die japanische Lektion

von Gabriele Muthesius Nun also – verkündet am 14. März – ein dreimonatiges Moratorium für die Laufzeitverlängerung der deutschen Atomkraftwerke und – nachgeschoben am 15. März – ein (mit einer Ausnahme) vorläufiges Abschalten von Alt-Reaktoren. Umdenken in Sachen Kernenergie – … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 3 | 7. Februar 2011

Vatikan AG

von Gabriele Muthesius Ich bin in einem glaubensfernen Elternhaus aufgewachsen, habe das atheistisch geprägte Bildungs- und Erziehungssystem der DDR durchlaufen und hatte seither keine Veranlassung, meine materialistische Weltanschauung von ihren Grundlagen her in Zweifel zu ziehen. In ein kritisch-ablehnendes Verhältnis … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 19 | 27. September 2010

Demokratie – Versuch einer Anamnese

von Gabriele Muthesius Nach dem Grundgesetz beansprucht die Bundesrepublik, eine deutsche demokratische Republik zu sein, und die Idee der Demokratie wiederum fußt auf der Vorstellung, daß der „Wille des Volkes“ Grundlage und Maßstab für das Handeln der Politiker ist. In … Weiterlesen