Schlagwort-Archiv: Feminismus (in 7 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

Antworten

Fabian Reinbold, Autor bei Spiegel Online – „Angst vor Manipulationen der Bundestagswahl: Was plant Moskau?“, haben Sie einen Ihrer Beiträge überschrieben. Die wichtigsten verbalen Untermauerungen des Verdachts, Moskau könne die bevorstehenden Wahlen beeinflussen, die Sie darin verwenden, lauten: … es … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 10 | 11. Mai 2015

Antworten

Maja Plissezkaja, göttlicher Traum auf Spitze – Am 2. Mai sind Sie endgültig von der Bühne abgegangen. Sie dürften in den mehr als sechs Jahrzehnten auf den Brettern, die die Welt bedeuten, Millionen Menschen glücklich gemacht haben. Wir sind jetzt … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2015

„Die Näherin der Sterne … näht ohne Naht und Saum und Zwirn“.
Eine sprachphilosophische Betrachtung

von Werner Sohn „Für das Kind im Menschen“, lässt Martin Heidegger den Lehrer in den „Feldweggesprächen“ (1944) bemerken, „bleibt die Nacht die Näherin der Sterne.“ Auch ohne Gefühl für das Kind im Erwachsenen und ohne Kenntnis des vollständigen Gesprächs wird … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 21 | 15. Oktober 2012

Katharina Rutschky gegen den „Spießerfeminismus“

von Kai Agthe Katharina Rutschky war eine glänzende Essayistin, die eines nicht mochte: das Schreiben. So berichtet es Ina Hartwig im Vorwort zu dem posthum erschienenen Buch „Im Gegenteil“, das „politisch unkorrekte Ansichten über Frauen“ enthält. Der Band zeigt nachdrücklich, … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 19 | 27. September 2010

Meine Bilanz

von Ines Fritz Mit der Wende hat sich die Zahl derjenigen vervielfacht, die mich für ziemlich mißraten halten. Meine DDR-Sozialisation wirkt sich für Beobachter nicht zu meinem Vorteil aus. Dabei hat sich an mir oder meinem Leben nicht viel geändert: … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 9 | 10. Mai 2010

Alice, Amendt und die Abtreibung

von Ines Fritz Man mag es kaum glauben, aber bei allen Differenzen die es zwischen einem der populärsten Antifeministen und einer populären Feministin gemeinhin geben kann, sind sich die beiden Prototypen des polemischen Extremismus doch in einem einig: Abtreibung geht … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 1. September 2008, Heft 18

Alice im Niemandsland

von Ines Fritz Kluge Frauen haben es schwerer, je länger es Alice Schwarzer gibt, wird doch Feminismus gemeinhin mit Schwarzerismus übersetzt. Anzunehmen, Alice Schwarzer vertrete die Rechte der gesamten Frauenschaft oder agiere in deren Auftrag, ist verwegen. Alice Schwarzer vertrat … Weiterlesen