Schlagwort-Archiv: Elite (in 5 Beiträgen)

21. Jahrgang | Nummer 8 | 9. April 2018

Staatsräte

von Hermann-Peter Eberlein Wenn ein Buch zugleich Roman und Sachbuch ist, verspricht es eine spannende Lektüre. Degradieren die fiktionalen Teile die Sachinformationen zu Beiwerk? Oder spürt man, dass romanhafte Passagen nur eingefügt sind, um einen langweiligen Stoff lebendiger erscheinen zu … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Die neokonservative Zuspitzung

von Lutz Kleinwächter Trump – Präsident der USA! Republikanische Mehrheiten dominieren den Kongress, den Senat und den Kreis der Gouverneure. Rechtskonservative Bundesrichter herrschen im Obersten Gerichtshof. Brachialer Rechtsrutsch! Die „Gewaltenteilung“ sowie „checks and balances“ sind deutlich geschwächt. Nach dem Brexit … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 3 | 1. Februar 2016

Sättigungspolitik: Demokratie als oraler Komplex

von Heino Bosselmann Zur Selbstwahrnehmung der Demokratie gehört die Grundannahme, sie lebe und funktioniere aus der Gemeinschaft mündiger Bürger heraus. Mündigkeit geht etymologisch auf das althochdeutsche „Munt“ zurück, das für Herrschaft, Fürsorge, äußere Haftung und Schutz steht und so dem … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 20 | 29. September 2014

Muss Bildung exklusiv sein?

von Bernhard Mankwald Nach dem gegenwärtig verbreiteten Verständnis ist das eine absurde Frage. Das Bildungsangebot soll heute vielmehr sein wie manche Offerten der Gastronomie: „all inclusive“ oder „all you can eat“. Dabei drängt sich allerdings die Frage auf, inwieweit das, … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 6 | 19. März 2012

Bemerkungen

Großvater im Krieg Moritz Pfeiffer, Jahrgang 1982, hat Geschichte studiert. Das ist nichts Ungewöhnliches. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein Studierender in Sachen 20. Jahrhundert die eigene Familie befragt und die Antworten aufzeichnet. „Oral history“ ist „in“ und die … Weiterlesen