Schlagwort-Archiv: Donald Trump (in 56 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 24 | 20. November 2017

Antworten

Detlev Frye (53), Verlegenheitsbürgermeister von Lebus/Landkreis Märkisch-Oderland – Die Parteistrategen von rot bis schwarz in der brandenburgischen Landeshauptstadt sind rat- und sprachlos. Mit Ihnen wurde erstmals ein AfD-Politiker in Deutschland zum Bürgermeister gewählt. Na und? Das wird der Stadt der … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 24 | 20. November 2017

Ein Jahr Trump

von Erhard Crome In den Köpfen der politischen Kaste in Deutschland und des hiesigen großmedialen Komplexes herrscht noch immer Wirrwarr. Es ist über ein Jahr her, dass Donald Trump zum Präsidenten der USA gewählt wurde, und sie wollen es noch … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 22 | 23. Oktober 2017

Antworten

Xi Jinping, mächtigster Mann Chinas – Vor dem 19. Kongress Ihrer Partei, der Kommunistischen Partei Chinas, stellte das Zentrale Forschungsinstitut für Dokumente des Zentralkomitees der KPCh ein Buch mit 326 ausgewählten Zitaten aus Ihren Reden, Äußerungen und Berichten zusammen. Wer … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

Schöpfers Rundflug

von Heinz W. Konrad Hat es der Herr nach der erfolglosen Menschheitsläuterung durch die bibelbekannte Sintflut auch schon lange aufgegeben, auf eine gedeihliche Weiterentwicklung des „vernunftbegabten“ Teils seiner Schöpfung zu hoffen, so macht er doch von Zeit zu Zeit einen … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

Strategiestreit in den USA

von Erhard Crome Der „Running Mate“ der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, Tim Kaine, hat in der Sommerausgabe der einflussreichen außenpolitischen Zeitschrift Foreign Affairs eine neue Großstrategie der US-amerikanischen Außenpolitik gefordert. Die Wahlen sind vorbei und Donald Trump ist Präsident. Kaine … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 19 | 11. September 2017

„Leninist“ Trump

von Stephan Wohanka Ein gutes halbes Jahr nach Donald Trumps Amtseinführung war im Blättchen (Nummer 15/2017) zu lesen: „Weshalb aber Trump der Errichter einer Tyrannei sein soll, ist mit keinem Wort begründet. Es gibt nur ein paar Satzfetzen aus Wahlkampfreden … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 18 | 28. August 2017

„Splendid isolation“ oder was könnte Polen wollen?

von Stephan Wohanka Es mehren sich Stimmen, die befürchten, dass das Polen Jarosław Kaczyńskis der EU den Rücken kehren könnte. Insofern erschienen auch die Konflikte mit der EU um die unterschiedlichen „Reformen“, zuletzt die des Justizwesens, in einem anderen Licht … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 16 | 31. Juli 2017

Trump in Warschau. Ein Nachtrag

von Bernhard Romeike Die Rede, die Donald Trump im Juli 2017 in Warschau hielt, hätte auch in Warschauer Amtsstuben geschrieben sein können. So das Fazit von Holger Politt in Nr. 15 des Blättchens. Inzwischen ist bekannt, dass es nicht genau … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 15 | 17. Juli 2017

Paranoide Hervorbringungen

von Erhard Crome Andrew Stephen „Andy“ Grove (1936–2016), in Ungarn geboren als András István Gróf, war in den USA einer der Männer des Silicon Valley, Mitbegründer und jahrelang Chef der Firma Intel, die als bahnbrechend für die Entwicklung von Mikroprozessoren … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 15 | 17. Juli 2017

Modi und Trump – ein pragmatisches Gespann

von Edgar Benkwitz Es ging recht locker zu, als sich am Ende seines 48-Stunden-Aufenthaltes in Washington am 26. Juni der indische Premierminister Narendra Modi und Gastgeber Donald Trump der Presse stellten. Trump war in bester Stimmung, er scherzte, dass die … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 15 | 17. Juli 2017

Trump in Polen

von Holger Politt, Warschau Ohne Zweifel darf Polens Außenpolitik den Besuch des US-amerikanischen Staatspräsidenten als Erfolg verbuchen. Dass Donald Trump unmittelbar vor dem Hamburger G20-Treffen Warschau einen ersten Besuch abstatten würde, hatten die meisten Beobachter gar nicht erwartet. In erster … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 15 | 17. Juli 2017

Luftnummer. Notwendiger Nachtrag

von Sarcasticus Am 4. April soll es in dem syrischen Ort Khan Sheikhoun zu einem Angriff mit dem Nervengas Sarin gekommen sein. Der Schuldige war für den Westen, die deutschen Leitmedien inbegriffen, sofort Syriens Diktator Assad. Beweise dafür wie auch für … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 14 | 3. Juli 2017

Abkehr von Obama-Politik – Künftig noch mehr Drohnenangriffe?

von Jerry Sommer Donald Trump hat angekündigt, die von Obama erlassenen und ohnehin recht flexiblen Richtlinien für den Drohneneinsatz gegen mutmaßliche Terroristen zu überarbeiten. Laut Zeitungsberichten soll das US-Militär nicht nur wie bisher in den Kriegsgebieten Afghanistan, Irak und Syrien … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 14 | 3. Juli 2017

Die neue Welle

von Uri Avnery, Tel Aviv Als ich jung war, gab es einen Scherz: „Es gibt keinen Zweiten wie dich – Gott sei Dank.“ Der Scherz gilt jetzt Donald Trump. Er ist einzigartig. Das ist tatsächlich gut. Aber ist er wirklich … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 13 | 19. Juni 2017

„Die Wahrheit über Donald Trump“

von Gabriele Muthesius Gewinnen zu lernen ist unheimlich wichtig. Nur wenige Menschen verstehen sich darauf zu gewinnen. Sehr wenige. Wenn Hillary Clinton ihren Ehemann nicht befriedigen kann, wie kommt sie dann auf die Idee, sie könnte Amerika zufriedenstellen? Donald Trump … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 12 | 5. Juni 2017

G7: Westliche Verwerfungen

von Erhard Crome Bundesaußenminister Sigmar Gabriel beklagte nach dem sizilianischen G7-Gipfel Ende Mai dessen magere Ergebnisse und meinte im ZDF: „G7 war mal der Ursprung der westlichen Welt.“ Da irrte der gute Mann. Wenn er die gewichtigen Schriften des staatstragenden … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 11 | 22. Mai 2017

Bemerkungen

Affaire Amri – Parlamentarische Ablenkungsfeuer Das Geschrei ist groß. Im Bundestag wird ein Untersuchungsausschuss gefordert. Das ist eine billige Übung: In vier Monaten sind Wahlen, der Ausschuss würde nichts, aber auch gar nichts mehr zu Wege bringen. Doch: Die jeweiligen … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 9 | 24. April 2017

T. Rex im Kreml

von Erhard Crome T. Rex war der Name einer 1967 gegründeten britischen Rockband, was wiederum die Abkürzung für Tyrannosaurus Rex war, der Name einer unter Saurier-interessierten Jugendlichen beliebten fleischfressenden Spezies. Kürzlich wurde lanciert, dies sei der Spitzname von Rex Tillerson … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 9 | 24. April 2017

Nordkorea: Kurswechsel der USA nötig

von Jerry Sommer Nordkorea arbeitet intensiv daran, sein Militärpotenzial zu stärken. Im vergangenen Jahr hat das Land zwei weitere Atomtests durchgeführt. Schon heute verfügt es über Plutonium für etwa ein Dutzend Nuklearsprengköpfe. Auch seine Raketentechnik entwickelt Pjöngjang stetig weiter. Die … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 7 | 27. März 2017

Trumps Militärhaushalt

von Jerry Sommer US-Präsident Donald Trump plant, den Haushalt des Pentagons für das nächste Haushaltsjahr um 10 Prozent auf 603 Milliarden Dollar zu erhöhen. Nicht enthalten sind darin die Ausgaben für die Kriegs- und Militäreinsätze der USA in Afghanistan, Syrien … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 7 | 27. März 2017

Rückfälle

von Erhard Crome Am Ende des britischen Hegemonialzeitalters waren die USA und Deutschland parallel zueinander als herausfordernde Mächte entstanden, die zwangsläufig in Konflikt miteinander geraten mussten. Als Deutschland mit den beiden Weltkriegen versuchte, Europa zu erobern und imperial zu beherrschen … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 6 | 13. März 2017

Psychologisch-medialer Befund. Juni 2019

von Eckhard Mieder Es hat sich eingepegelt. Die Erde eiert noch immer durchs eisige All. Dass vor zwei Jahren erdähnliche Sterne entdeckt wurden, hat sich herumgesprochen und macht Hoffnung auf ein Leben nach der Erde. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2017

Deutsche Vernehmungen

von Erhard Crome In der Hamburger Die Zeit war kürzlich zu lesen, US-Präsident Donald Trump sei kein Feind der NATO, aber ein Feind der EU. Deshalb könnte sich die „Abwicklung beider Bündnisse“ in umgekehrter Reihenfolge vollziehen: historisch hätte es ohne … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2017

Dr. Trump oder: Wie wir lernen die Bombe zu lieben

von Eckhard Mieder Dieser Präsident mag verrückt sein; er ist Präsident. Dieser Mann mag einen an der Klatsche haben; er ist Präsident. Dieser Typ mag die Verkörperung all dessen sein, was politisch, moralisch und sonst-wie-isch bedenklich ist; der Typ ist … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Antworten

Steve Bannon, Enfant terrible der Trump-Administration – Sie sind der Chefberater Ihres Arbeitgebers, mit Sitz im Nationalen Sicherheitsrat gar. Die rüde Antrittsrede Trumps soll ebenso Ihre Handschrift tragen wie das antimuslimische Einreiseverbot. Den hiesigen Medien gelten Sie als aggressiv, rechthaberisch, … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Staatsmacht und „Sanctuary Cities“

von Arndt Peltner, Oakland Am Abend des 1. Juli 2015 spaziert die 32-jährige Kathryn Steinle mit ihrem Vater entlang des Embarcadero in San Francisco. Die beiden schlendern vorbei am „Ferry Building“ und gehen dann auf den Pier 14, von wo … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Zur Geschichte der Einwanderung in die USA

von Erhard Crome Der frisch gekürte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat als erstes erklärt, US-Präsident Donald Trump sei „hochgradig demokratiegefährdend“. Wie aber will er dann, sollte er es je ins Kanzleramt schaffen, mit dem real existierenden Präsidenten reden? Als Beleg verwies … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

Titanenkämpfe und Nebelwände

von Bernhard Romeike Seit Donald Trump es ernst meint damit, an der Grenze zu Mexiko eine Mauer errichten zu lassen, und dekretierte, Bürger aus sieben islamischen Staaten nicht in die USA einreisen zu lassen, wogen Großdemonstrationen gegen Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie und … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 3 | 30. Januar 2017

Endlich Weltmacht?

von Erhard Crome Nach dem Interview von Donald Trump für die deutsche Bild-Zeitung und die britische Times sowie seiner Antrittsrede als Präsident schwanken hierzulande die Interpretationen in den Großmedien zwischen Verunsicherung, Trump-Beschimpfung und Größenwahn. Besonders aufmerken lässt Letzteres. Der Außenpolitik-Chef … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 2 | 16. Januar 2017

„Frieden durch Stärke“

von Peter Linke Er werde Amerika wieder groß machen. Dazu gehöre auch ein schlagkräftiges Militär. Sein Ausbau müsse nach acht Jahren Barack Obama endlich in Angriff genommen werden… „Peace through strength“ – Frieden durch Stärke – auf diese Formel hatte … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 2 | 16. Januar 2017

Dank Trump: Deutschland doch noch Atommacht?

von Wolfgang Schwarz … zumindest wenn es nach einem Möchtegern-Strategen namens Berthold Kohler ginge, seines Zeichens einer der Herausgeber der FAZ. Der hat sein Gebot der Stunde vor kurzem der Öffentlichkeit kundgetan: Donald Trump wolle „den Rückzug Amerikas aus der … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Antworten

Roland Koch, potenzieller Comebäcker? – Als Angela Merkel auch Ihnen das Wasser auf dem Weg zur gewollten Kanzlerschaft abgegraben hatte, wollten Sie wenigstens noch richtiges Geld verdienen und desertierten in die Wirtschaft. Der Konzern, der Sie zum Vorstandsvorsitzenden machte, merkte … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Washingtoner Zentaurenträume

von Peter Linke Die Welt wird immer unübersichtlicher und schneller. Auch dem Pentagon ist das nicht entgangen. Wobei eine Frage zunehmend die Gemüter beherrscht: Wie umgehen mit einem Gegner (wie China und Russland), der willens und fähig ist, in immer … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Die rechte Revolution

von Stephan Wohanka „Die Republik, die man glaubt verteidigen zu müssen, gibt es nicht mehr. Ihre damaligen Angreifer herrschen heute – ideell, politisch, medial. Die Zerstörung der verfassungsmäßigen Ordnung wurde systematisch betrieben; in den USA war das nicht anders. Das … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 26 | 19. Dezember 2016

Trump als Globalisierungsgegner

von Ulrich Busch Nachdem die Welt das Schockerlebnis der Wahl halbwegs verkraftet und sich damit abgefunden hat, dass der künftige Präsident der USA Donald Trump heißen wird, wendet man sich den damit verbundenen Folgen, Lehren und Konsequenzen zu. Das gilt … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

Verschämte Gedanken

von Eckhard Mieder Während des Trubels und Geschreis während und nach der US-Präsidentenwahl, die Donald Trump an die Spitze des (vielleicht) mächtigsten Staates brachte, ging mir unter anderem eine (faktische) Tradition der amerikanischen Geschichte durch den Kopf; es ist die … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

„Das Volk“ und der Wahlkampf

von Detlef Puhl, zz. Salbris, Frankreich „Was in den USA möglich ist, ist es auch in Frankreich, auch wenn das System das nicht wahrhaben will.“ Dominique de Villepin, einst Premierminister und Außenminister unter Jacques Chirac, ist einer der ersten, die … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

Ungeheuerliches

von Erhard Crome Die deutsche „politische Klasse“ oder Kaste laboriert noch immer an ihren Traumata im Gefolge der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Narrative Selbsttherapie soll helfen. So hat der Noch-Bundespräsident und gelernte Pfarrer Joachim Gauck gemeinsam … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Bemerkungen

Es heißt … – Fragen zur US-Präsidentenwahl Es heißt, die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten sei vor allem auf weiße, verarmte und schlechter gebildete Arbeiter zurückzuführen. Dass diese Gruppe so groß geworden ist, hat doch Trump nicht allein zu … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Die neokonservative Zuspitzung

von Lutz Kleinwächter Trump – Präsident der USA! Republikanische Mehrheiten dominieren den Kongress, den Senat und den Kreis der Gouverneure. Rechtskonservative Bundesrichter herrschen im Obersten Gerichtshof. Brachialer Rechtsrutsch! Die „Gewaltenteilung“ sowie „checks and balances“ sind deutlich geschwächt. Nach dem Brexit … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Deutsches zu Trump

von Erhard Crome Die Bundeskanzlerin hat Barack Obama zu einem letzten Besuch als Präsident der USA in Berlin empfangen. Am Ende steht eine gemeinsame Bekundung mit anderen Staats- und Regierungschefs großer EU-Staaten, die anti-russischen „Sanktionen“ verlängern zu wollen und auf … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 23 | 7. November 2016

Amerikanische Flügelkämpfe

von Axel Fair-Schulz, Potsdam, N.Y. Der bekannte linksliberale Schriftsteller Gore Vidal hat die politischen Realitäten im mächtigsten und reichsten Land der Erde, den USA, vor nun schon einiger Zeit durchaus treffend als Einparteiensystem mit zwei rechten Flügeln charakterisiert. Inzwischen hat … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 22 | 24. Oktober 2016

Bemerkungen

Blutige Schuhe Der Markenname „Salamander“ ist in Deutschland ein Mythos. „Salamander“-Schuhe – obwohl schon lange nicht mehr hierzulande produziert – gelten noch immer als besonders hinsichtlich ihrer Qualität. Die Berliner Germanistin Vera Friedländer hat eine besondere Beziehung zu dieser Firma. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 20 | 26. September 2016

Weiter Syrien

von Peter Petras Als Russland und die USA einen Waffenstillstand zu Syrien ausgehandelt hatten, keimte Hoffnung auf, für die leidende Bevölkerung dortzulande und in der Welt. Zumindest in jenem Teil, der einen Frieden für das geschundene Land erstrebt. Dann wurde … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 18 | 29. August 2016

Donald Trumps Steuererklärung

von Ulrich Busch Ein Präsidentschaftskandidat wie Donald Trump hätte in Belgien, Deutschland, Frankreich oder einem anderen europäischen Staat kaum eine Chance, demokratische Wahlen zu gewinnen und dadurch an die Macht zu kommen. In den meisten europäischen Staaten wäre er nicht … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 18 | 29. August 2016

Merzens Sorge

von Erhard Crome Über den Wahlkampf der USA hieß es bereits frühzeitig, es werde eine „Schlammschlacht“. Das wird in aller Regel mit dem republikanischen Kandidaten Donald Trump und seinen diversen Ausfälligkeiten verbunden. Nachdem Hillary Clinton als Kandidatin der Demokraten feststand, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 17 | 15. August 2016

Sanders’ Evolution

von Erhard Crome Es war Präsident Bill Clinton, der in den 1990er Jahren den Markt der USA für die billigen Importe aus China öffnete. Die großen Handelskonzerne verdienten daran, die eigene Industrieproduktion sank. Dadurch wurden die vergleichsweise hohen Löhne der … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 17 | 15. August 2016

No clue – period?

von Max Klein, zz. Chicago Keine Ahnung von irgendetwas habe der Mann, so Joe Biden kürzlich auf dem demokratischen Konvent energisch über Donald Trump, dessen silberglänzendes Hotel unübersehbar in der City von Chicago ist. Im amerikanischen Fernsehen wird bereits unermüdlich … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2016

Wenn Emotion Information ersetzt

von Stephan Wohanka Und es ist zwar unredlich, Lügen zu verbreiten – als politische Strategie aber erfolgreich. Jacob Augstein Kommunikation ist laut Wikipedia der Austausch oder die Übertragung von Informationen. „Information“ sei in diesem Kontext die zusammenfassende Bezeichnung für Wissen, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 15 | 18. Juli 2016

Der blutige Krieg im „Homeland“ – Amerika und seine Waffendebatte

von Arndt Peltner, Oakland Am 20. Mai dieses Jahres wurde Donald Trump ganz offiziell zum Präsidentschaftskandidaten der National Rifle Association, der NRA, erklärt. Die NRA ist die lautstärkste Waffenlobby in den USA, mit einem ausländischen Korrespondenten wollten sie nicht sprechen. … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Faschismuskeule

von Erhard Crome Donald Trumps Zustimmungswerte im Hinblick auf die Präsidentenwahl am 8. November 2016 sorgen bei den Protagonisten der bisherigen US-Außenpolitik für Unruhe. So verstand sich Der Spiegel dazu, einen Text von Robert Kagan abzudrucken, der mit „Herrschaft des Mobs“ … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 12 | 6. Juni 2016

Außenpolitik unter Trump

von Erhard Crome Redakteure von Der Spiegel sind klüger als andere. Das war gestern. Heute hat dieses „Sturmgeschütz“, nicht mehr „der Demokratie“, wie der einstige Herausgeber Rudolf Augstein meinte, sondern der Mainstream-Propaganda, einen Mann wie Jan Fleischhauer. Der meint, Donald … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Antworten

Götz Aly, Historiker & Kolumnist – Sie erinnerten dieser Tage und damit rechtzeitig daran, dass am 21. Juni 1941, also vor 75 Jahren, der deutsche Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion begann, und Sie fragten: „Was wird unseren politischen Repräsentanten zum 75. Jahrestag … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 7 | 28. März 2016

Ich lebe auf einer Insel

von Arndt Peltner, Oakland, Kalifornien Seit fast einem Jahr tobt der amerikanische Wahlkampf. Er ist laut, brutal, fies, dreckig und dennoch so unterhaltsam. So etwas hat selbst Amerika noch nicht gesehen. Jegliche Wahlkampfplanung steht Kopf. Das liegt sicherlich an Donald … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Bemerkungen

Das Schweigen der Indonesier Das hunderttausendfache Morden in Indonesien 1965/1966 (es gibt keine genauen Zahlen, zwischen 500.000 und drei Millionen liegen die Annahmen) fand in den letzten Jahrzehnten wenig Aufmerksamkeit; die vielen Opfer fanden nicht wie die Pol Pots in … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 17 | 17. August 2015

Antworten

Roger Willemsen, Hochgeschätzter – Sie lieben gute Sätze, haben Sie einmal gesagt. Und Ihre Leser wissen längst: Sie schreiben selbst solche. Womit nicht nur ihre stilistische Meisterschaft benannt wäre sondern auch jener Charakter, der aus guten Sätzen ebenfalls zu sprechen … Weiterlesen