Schlagwort-Archiv: Diktatur (in 8 Beiträgen)

20. Jahrgang | Sonderausgabe | 30. Oktober 2017

Das Gelächter aus dem Smolny

von Michael Brie Nikolai Bucharin berichtete später, dass Lenin im Smolny gelacht haben soll, hemmungslos und fast hysterisch, als er erfuhr, wie der Kommandierende der Matrosenwache am frühen Morgen des 6. Januar 1918 die Abgeordneten der Verfassungsgebenden Versammlung nach Hause … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Wie rezensiert man Boris Reitschusters „Putins verdeckte Kriegführung“?

von Siegfried Fischer Ich wurde vom Chefredakteur des Blättchens gebeten, eine Rezension zu schreiben, und sagte leichtsinnig zu. Ich kannte die Sowjetunion und nach deren Zerfall vor allem Russland seit Jahrzehnten und habe die letzten fünf Jahre in Moskau gelebt … Weiterlesen


18. Jahrgang | Sonderausgabe | 23. März 2015

Demokratischer als die Demokraten

von Franz Schandl Wenn ich meine eigene Geschichte so rekapituliere, vor allem die Bewegungsjahre in der linksradikalen Szene und im grünalternativen Bereich Revue passieren lasse, dann bin ich einige Jahre geradezu ein Fanatiker der Demokratie gewesen. Das erschien mir ganz … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 4 | 16. Februar 2015

NSA, Google & Co. – oder: Die Mechanik des modernen Totalitarismus

von Gabriele Muthesius Wer im Spiegel, in der Zeit, FAZ oder online bisher noch nicht zur Kenntnis genommen hat oder wer die entsprechenden Entwicklungen rekapitulieren möchte, wie die NSA zu dem Ausspäh- und Überwachungsmoloch, der sie seit langem ist, und … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 13 | 25. Juni 2012

Begegnungen im Niemandsland – deutsch-russische Diskurse über Demokratie und Diktatur

von Bernhard Mankwald Diskurse im Exil Deutsch-russische – und russisch-deutsche – Diskurse fanden nicht immer nur in den jeweiligen Heimatländern statt, sondern oft auch an anderen Orten. Besonders häufig musste dies bei Themen der Fall sein, die den beidseitigen Obrigkeiten … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 5 | 5. März 2012

Normalisierter Rassismus?

von Wolfgang Brauer Sebastian Friedrich hat in der „edition assemblage“ einen Sammelband vorgelegt, der sich mit einem konstitutiven Bestandteil des geistigen Überbaus der kapitalistischen Gesellschaft beschäftigt, der immer dann, wenn „die Idee die Massen ergreift“ Blut fließen lässt. Friedrichs Buch … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 1 | 10. Januar 2011

Vom Glanz und Elend der Demokratie

Habe Mut, dich deines Verstandes ohne Anleitung eines anderen zu bedienen! Immanuel Kant Pholosoph (1724-1804) Denken ohne Geländer‘, das ist es in der Tat, was ich zu tun versuche. Hannah Arendt Philosophin (1906-1975) Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 21 | 25. Oktober 2010

Demokratie versus Diktatur? – oder: Sowohl als auch!

von Roberto J. De Lapuente Zweierlei Tendenzen würgen uns in diesen Tagen. Die eine nimmt aus Stuttgart ihren Weg, begehrt mehr Demokratie, mehr direkte Beteiligung an der Entscheidungsfindung – die andere dokumentiert in Gestalt einer Studie der in Bonn verorteten … Weiterlesen