Schlagwort-Archiv: Bundeswehr (in 57 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 22 | 23. Oktober 2017

Hat mit Gauland alles angefangen?

von Herbert Bertsch Mit 94 Abgeordneten – von null auf 94 – ist die durch Alexander Gauland personifizierte Bewegung in den Bundestag eingezogen. Vizekanzler a. D. Sigmar Gabriel hatte vorab diese düstere Vision: Echte Nazis am Rednerpult! Sein Zusatz: Für die … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 17 | 14. August 2017

Antworten

Jürgen Holtz, Theatergeschichte Lebender – Selbst wenn Sie nur diese eine Rolle gespielt hätten, den Zirkusdirektor Caribaldi in Thomas Bernhards „Die Macht der Gewohnheit“, Sie wären damit einer von den ganz großen Mimen. Mit 82 Jahren standen Sie damit auf … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 12 | 5. Juni 2017

Bemerkungen

Kurze Notiz zu Leuna Leuna lässt sich am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen – nicht nur, weil das abenteuerlich verlegte Kopfsteinpflaster in der Stadt immer wieder gut ist für einen Achsenbruch. Nein, nur mit den Öffentlichen bekommt der geneigte Besucher … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 12 | 5. Juni 2017

Bundeswehr und Heimatverteidigung

von Wolfgang Schwarz Über so eine grundlegende Strategieänderung ohne Parlamentsdebatte zu entscheiden, ist nackter Wahnsinn. Tobias Lindner MdB Bündnis 90/Die Grünen In einer Epoche platter Parolen und Slogans leben wir bereits seit Längerem. In Kürze werden sie uns wieder von … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 10 | 8. Mai 2017

Antworten

Götz Aly, zum Hinsehen Verpflichtender – Sie lassen Ihre Leser nicht Abducken ins Gemütliche, immer wieder legen Sie Ihren Finger auf eine schmerzende Stelle. Als im deutschen Blätterwald Ruhe herrschte ob Leningrader Hungeropfer, Millionen ermordeter sowjetischer Kriegsgefangener, erinnerten Sie immer … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 7 | 27. März 2017

Der Puma, zum Fliegen zu fett

von Sarcasticus Die inzwischen gebetsmühlenartig wiederholte Forderung der USA, Deutschland möge gefälligst zwei Prozent seines Bruttoinlandsprodukts fürs Militär verpulvern, wird auf einen jährlichen Wehretat von mehr als 60 Milliarden Euro hinauslaufen. Also fast auf eine Verdoppelung des derzeitigen Rüstungshaushalts. Und … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 1 | 2. Januar 2017

Umgang mit einem Angriffskrieg

von Wilfried Schreiber Dem Titel sieht man die Brisanz des von Erhard Crome herausgegebenen Buches nicht an. Oberflächlich besehen ist dieses Buch die akribische Dokumentation einer vergeblichen juristischen Auseinandersetzung des Oberstleutnants der Luftwaffe Jürgen Rose mit der Bundeswehr beziehungsweise mit … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 21 | 10. Oktober 2016

Peter-Prinzip

von Erhard Crome Nachdem ich den Fakten-Teil des „Schwarzbuches“ zum Thema „Kritisches Handbuch zur Aufrüstung und Einsatzorientierung der Bundeswehr“, das von Linken als Gegenstück zum „Weißbuch“ der Bundeswehr erarbeitet worden war, zum ersten Mal gelesen hatte, war mein Kommentar: Das … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 19 | 12. September 2016

Personalwechsel

von Erhard Crome Im Juni veröffentlichte die Bundesregierung ihr neues „Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“. Danach soll die Bundeswehr dem „sich dynamisch verändernden Umfeld“ angepasst werden und zugleich dem „Gestaltungs- und Führungsanspruch“ Deutschlands in NATO und EU … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 16 | 1. August 2016

Weißbuch 2016 – ein besorgniserregendes Dokument

von Wilfried Schreiber Nun liegt es endlich vor, das lang angekündigte „Weißbuch 2016 – Zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“. Am 13. Juli wurde es vom Bundeskabinett bestätigt – gewissermaßen als ausdrückliche Bekräftigung der Beschlüsse des Warschauer NATO-Gipfels vom davorliegenden … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Bemerkungen

Beschämende Ignoranz Am 22. Juni jährt sich der Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion zum 75. Male. Es ist nichts an großen Feierlichkeiten seitens der deutschen Verfassungsorgane angekündigt oder zu erwarten. Gauck oder Merkel werden wohl weder in Moskau noch in … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 12 | 6. Juni 2016

Noch’n Multi-Milliarden-Grab

von Sarcasticus Dass die zahlreichen Entscheidungen zur Beschaffung von Großwaffensystemen in der Geschichte der Bundeswehr zumindest in einem eng militärisch gefassten Verständnis jeweils sinnvoll und vernünftig waren, ist von Kritikern in vielen Fällen bestritten worden. Unbestreitbar ist darüber hinaus, dass … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Zu den Waffen, Nerds

von Christian Stache Derzeit zieren 18.000 Plakate des neuen Bundeswehr-Rekrutierungsfeldzugs „Projekt Digitale Kräfte“ nahezu unübersehbar die Werbeflächen in deutschen Städten. Von Mitte März bis Mitte Mai versucht das Bundesverteidigungsministerium, nach Eigenangaben „Talente und digitale Fachkräfte für den Bereich Informationstechnologie (IT)“ … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

Abschreckung – per pedes?

von Sarcasticus Unter der Überschrift „Mission am Ostrand der Nato: Bundeswehr beteiligt sich an Abschreckung gegen Russland“ berichtete Der Spiegel dieser Tage, dass deutsche Truppen nach Litauen entsandt werden könnten, wenn eine entsprechende Mission zur Rückversicherung der östlichen NATO-Partner beim … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 5 | 29. Februar 2016

Bemerkungen

Warum soviel Trauer Euch zuzusprechen bin ich lang geübt. Nichts widerfuhr mir, nennt mich nicht betrübt. Kein Sturmgespenst braust neu mir durch den Sinn, Das, was ich Gutes tat, nochmals zerfetzt. Mein Auge ist die große Welt: ich bin Von … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 26 | 21. Dezember 2015

Bemerkungen

Getürkter Rohrkrepierer Zehnmal in fünf Minuten will das türkische Militär die russische Su-24 über Funk gewarnt haben, ohne dass deren Besatzung reagierte, bevor es sie am 24. November im türkisch-syrischen Grenzgebiet abschoss. Auf einer Strecke von 1,15 Meilen und 17 Sekunden … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 26 | 21. Dezember 2015

Deutsche Tornados über Nahost

von Wolfgang Schwarz Man muss kein Pazifist sein, um diesen Militäreinsatz nicht für richtig zu halten. Chistiane Hoffmann, Der Spiegel Bomben werden den IS stärken. Sarah Wagenknecht 70 Prozent der Bundestagsabgeordneten haben am 4. Dezember für eine militärische Beteiligung der Bundeswehr … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 26 | 21. Dezember 2015

Afghanistan: Die ISAF-Bilanz und die deutsche Symbolpolitik

von Sarcasticus Was wäre aus Afghanistan ohne den Einmarsch der US-geführten ISAF-Allianz geworden? Jeder Versuch einer Antwort auf diese Frage müsste zwangsläufig spekulativ sein. Weitgehend spekulationsfrei hingegen lässt sich sagen, was mit der ISAF-Intervention – Politiker, Militärs und Medien bevorzugen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 25 | 7. Dezember 2015

Bemerkungen

Das Schweigen der Indonesier Das hunderttausendfache Morden in Indonesien 1965/1966 (es gibt keine genauen Zahlen, zwischen 500.000 und drei Millionen liegen die Annahmen) fand in den letzten Jahrzehnten wenig Aufmerksamkeit; die vielen Opfer fanden nicht wie die Pol Pots in … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 22 | 26. Oktober 2015

Antworten

Angela Merkel, BND-(Schein-)Düpierte – Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn einen die eigenen Schlapphüte ins offene Messer laufen lassen? Vor zwei Jahren, im Oktober 2013, äußerten Sie zum Abhören Ihres Handys durch die NSA: „Ausspähen unter Freunden – das … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 21 | 12. Oktober 2015

Krieg in der fünften Dimension

von Wolfgang Schwarz Vorbemerkung: Der in den Medien und auch von einschlägigen Experten seit Jahren gehypte Begriff Cyberwar, unter den heute im Zweifelsfalle auch noch die läppischste Hackerei subsumiert wird, findet im nachfolgenden Beitrag keine Verwendung. Sein inflationärer Gebrauch in … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 20 | 28. September 2015

Wartime Load über dem Baltikum

von Wolfgang Schwarz Seit Ausbruch der Ukraine-Krise ist zwischen West und Ost – wie zu den besten Zeiten des Kalten Krieges – die militärische Abart jenes Protzgebarens wieder salonfähig geworden, das der fundamentalen Frage nachgeht, „Wer hat den Längsten, Dicksten, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 15 | 20. Juli 2015

Rüstungsbeschaffung: Ende des programmierten Chaos‘?

von Otfried Nassauer Das Beschaffungswesen ist seit Jahren ein Sorgenkind der Bundeswehr. Die deutschen Streitkräfte bekommen nur selten neue Waffen, die halten, was versprochen war, die kosten, was vereinbart wurde und die zudem noch pünktlich geliefert werden. Ursula von der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 12 | 8. Juni 2015

Der Panzer & das kleine Einmaleins

von Sarcasticus Es ist ein verbreiteter Irrglaube, dass weitreichende sicherheitspolitische Entscheidungen ein Mindestmaß an strategischer Intelligenz voraussetzten. Solche Entscheidungen können vielmehr durchaus unglaublich dumm sein. Aber anscheinend nie dumm genug, um nicht von zustimmender Kommentierung in prominenten Medien noch übertroffen … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2015

Abwehrunfähig

von Sarcasticus Nähme man die sicherheits- und militärpolitischen Debatten, wie sie seit längerem insbesondere in Washington, im Baltikum und in Polen sowie im NATO-Hauptquartier geführt werden, ernst, hätte man schlaflose Nächte, denn man müsste von Russland nur noch das Schlimmste … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2015

Bemerkungen

Schiffe versenken Man kann (nicht nur) unseren Politikern vorwerfen, was man will: An Ideenarmut und Tatkraft mangelt es ihnen nicht. Nachdem sich das Retten von Boatpeople – wenn es denn gelingt – zur nachhaltigen Lästigkeit entwickelt hat, soll es nun … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2015

Dilettantenstadl

von Sarcasticus Elb-Philharmonie, neue BND-Zentrale, Stuttgart 21, BER – bei diesen Großprojekten und Milliardengräbern, deren Federführung beim Staat liegt, wird der fassungslose Betrachter schon seit langem von dem Gefühl beschlichen, dass Missmanagement nicht mehr die Ausnahme ist, sondern längst die … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2015

Bemerkungen

„Wir stellen den Kampf erst ein, wenn auch der letzte Schuldige vor den Richtern der Völker steht! Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel. … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2015

Das Sturmgewehr G36 – ein Rohrkrepierer

von Sarcasticus Dass die Bundeswehr, mindestens was ihre Bewaffnung und Ausrüstung, ihre militärische und zivile Führung sowie insbesondere ihre Beschaffungsbürokratie anbetrifft, eine ziemliche Gurkentruppe ist, deren Probleme wohl am nachhaltigsten durch allgemeine und vollständige Abrüstung zu lösen wären, konnte auch … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 6 | 16. März 2015

Weißbuch 2016: Nun kreißt der Berg …

von Wolfgang Schwarz Bevor diverse Aber zur Sprache kommen, sei zunächst ausdrücklich festgehalten: Eine Inventur und Neufassung der sicherheitspolitischen Grundsätze und Strategie Deutschlands samt daraus abgeleiteter Funktionsbestimmung der Bundeswehr sowie die Niederschrift der Ergebnisse eines entsprechenden Analyse- und Findungsprozesses in … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 5 | 2. März 2015

Bemerkungen

Fritz J. Raddatz, 3.9.1931 – 26.2.2015 Grade erst durfte sich das Blättchen der wohlwollenden Mitwirkung Fritz J. Raddatzʼ an der Sonderausgabe zum 125. Geburtstag Kurt Tucholskys erfreuen, da hat uns nun die Nachricht von seinem Tod am 26. Februar ereilt, … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 26 | 22. Dezember 2014

Wehrtechnische Industriepolitik als Ping Pong

von Otfried Nassauer Am Anfang sah alles aus wie ein kleines Tischtennismatch. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte den Aufschlag gemacht: Er forderte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf, „Schlüsseltechnologien“ der Wehrtechnik zu benennen, die es in Deutschland zu erhalten gelte. Das … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 22 | 27. Oktober 2014

Bemerkungen

Pfeift im Sturm ein Liedchen! Im Mittelpunkt der Jahrestagung der Kurt Tucholsky-Gesellschaft (KTG) im Dresdner Erich Kästner-Museum standen natürlich die beiden Namensgeber. De facto bildeten aber zwei betagte Ehrenmitglieder, die persönlich erschienen waren, das emotionale Zentrum. Volker Kühn wurde Ehre … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 22 | 27. Oktober 2014

Antworten

Urban Priol, gnadenloses Schandmaul – Kaum war Ursula von der Leyen ein Jahr im Amt, da war Ihnen billigste Häme wohlfeil: Die Verteidigungsministerin sei „die letzte funktionstüchtige Blendgranate im Arsenal der Bundeswehr“. Lassen Sie sich eines gesagt sein: Angesichts des … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 21 | 13. Oktober 2014

Bemerkungen

Zweifel Frau von der Leyen muss sich derzeit – zu Recht oder zu Unrecht – zahlreicher Beschwerden und Kritiken in Bezug auf die Mängel bei der Ausstattung der Bundeswehr beziehungsweise der Funktionsfähigkeit ihrer Rüstungsgüter erwehren. Ich muss zugeben, dass mir … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 19 | 15. September 2014

Bedingt einsatzbereit. Oder: deutscher Sonderweg?

von Sarcasticus „Gleichgültigkeit ist für ein Land wie Deutschland keine Option“, hatte sie sich auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar in die Brust geworfen. Und wie ist sie für diesen Satz geprügelt worden, unsere Bundeswehr-Ursel. Eine Bellizistin sei sie, die … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 14 | 7. Juli 2014

Bemerkungen

Linke Peinlichkeit „Warum“ so fragte der Publizist Robert Misik jüngst in der taz mit Bezug zu der Formel vom „Dabeisein und Dagegensein“, „sind viele Linke so peinlich?“ Und: „Denn eines ist ja ziemlich erklärungsbedürftig: Wenn man, wie ich, der Meinung … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 8 | 14. April 2014

Von der Leyen – von der Leine?

von Lutz Unterseher Seit (knapp über) hundert Tagen ist Ursula von der Leyen Bundes­verteidigungs­ministerin. Wie macht sie ihren Job? Folgt sie eingefahrenen Spuren oder ist sie – im nicht-geografischen Sinn – von der Leine? Um dieser Fragestellung nachgehen zu können, … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 5 | 3. März 2014

Fregatten-Quartett

von Sarcasticus Wie sehr Großvorhaben in der Rüstungsbeschaffung der Bundeswehr regelmäßig Stücken aus dem Tollhaus ähneln, ist in diesem Magazin schon des Öfteren thematisiert worden. Dafür stehen die Korvette K 130 und der Kampfhubschrauber Tiger ebenso wie die Drohne Euro … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 5 | 3. März 2014

Militarisierung der Außenpolitik?

von Karsten D. Voigt Die Reden von Bundespräsident Joachim Gauck, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Außenminister Frank-Walter Steinmeier auf der Münchener Sicherheitskonferenz haben eine Debatte über eine aktivere Rolle Deutschlands in der Außenpolitik angestoßen. Gemeint war vor allem eine … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 3 | 3. Februar 2014

Senioren-Jabos, menschlicher Faktor & Atombomben

von Sarcasticus Beim Anflug auf den Bundesluftwaffen-Fliegerhorst Büchel in der Eifel stürzte am 9. Januar ein Kampfbomber der Bundesluftwaffe vom Typ Tornado wenige Kilometer vor dem Ziel ab. Die Maschine gehörte zum Taktischen Luftwaffengeschwader 33, das in Büchel stationiert ist … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 17 | 19. August 2013

Bemerkungen

Zum Tod von Lothar Lang Am 20. Juli starb im 86. Lebensjahr der Kunstkritiker und Autor Prof. Dr. Lothar Lang. Die Weltbühne bildete seit dem 9. Oktober 1957 die publizistische Grundlage für den Rang, den er vor allem für die … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 8 | 15. April 2013

Ein Albtraum

von Wilfried Schreiber Seit einigen Wochen habe ich regelmäßig einen Albtraum: Es ist der 22. September 2013; ich stehe in der Wahlkabine zur Bundestageswahl und kann mich nicht entscheiden. Als friedensbewegter Bürger liegt meine Sympathie bei den Linken. Aber wenn … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 1 | 7. Januar 2013

Der Krieg ist nicht vorbei

von Jonna Schürkes Es zeichnet sich das Ende der ISAF ab. Die Mission, die seit elf Jahren Krieg in Afghanistan führt, soll bis Dezember 2014 beendet werden, viele ISAF-Truppensteller bereiten den Rücktransport von Material vor und haben die Anzahl der … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 22 | 29. Oktober 2012

Wider den neomilitaristischen Heldenkult

von Jürgen Rose Diese Rede hielt der dem Darmstädter Signal angehörende ehemalige Bundeswehr-Oberstleutnant Jürgen Rose am 26. Juni 2012 auf dem Odeonsplatz in München – anlässlich eines Beförderungsappells von studierenden Offizieren der Universität der Bundeswehr München im Münchner Hofgarten. Die … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 21 | 15. Oktober 2012

Volle Drohnung

von Lutz Unterseher Da ist Norbert S. aus Berlin-Pankow: vereinsamt und entschlossen, Terrorist zu werden. In Westdeutschland kauft er im Fachhandel für wenige Tausend Euro fünf motorgetriebene Modellflugzeuge in Bausätzen: jedes mit einer Nutzlast von 1,5 Kilogramm. Er montiert die … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 16 | 6. August 2012

Rüstungsexportoffensive

von Jürgen Wagner Gerade sind die Bemühungen im Rahmen der UNO, ein internationales Abkommen zur Kontrolle des globalen Waffenhandels zustande zu bringen, nach vier Wochen Verhandlungen in New York gescheitert. Es waren, wie der Tagesspiegel vermerkte, die USA, „die, regiert … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 15 | 23. Juli 2012

Was Sie über die Bundeswehr wissen wollten

von Lutz Unterseher Vor wenigen Monaten gab der Verteidigungsminister de Maizière ein Interview, in dem er von der großen Herausforderung sprach, das Personal für die angestrebte Bundeswehr „170.000 Plus“ zu gewinnen (170.000 Berufs- und Zeitsoldaten sowie einige Tausend freiwillige Wehrdienstler). … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 11 | 28. Mai 2012

Geweckte Erwartungen

von Gabriele Muthesius Der Beitrag von Wilfried Schreiber in der vorangegangenen Ausgabe des Blättchens über das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden, seine ungewöhnliche Architektur und seine völlig neu gestaltete Exposition hat meine Neugier geweckt, das Museum angelegentlich einer künftigen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 10 | 14. Mai 2012

Ein bedenkwürdiges Museum

von Wilfried Schreiber Um es gleich vorweg zu nehmen: Es ist kein Museum zur Verherrlichung von Krieg und Militär. Das neu gestaltete und im Oktober des vorigen Jahres wiedereröffnete Militärhistorische Museum in Dresden stellt differenziert und in einer modernen musealen … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 3 | 6. Februar 2012

Ansichten und Einsichten des Panzergrenadiers Kazupke

von Thomas Parschik Ich bin bisher nicht viel rumgekommen. Das Geld hat dazu nicht gereicht. Einmal traf ich einen Freund bei der Arge, und während wir so warteten, sagte er, dass er zum letzten Mal hier ist, weil er zum … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 3 | 6. Februar 2012

Dauerhafter Frieden 2012 …

von Helge Jürgs Groß war die Mehrheit, als der Bundestag am 22. Dezember 2001 die Beteiligung der Bundeswehr an der Isaf-Friedensmission der Vereinten Nationen (UN) in Afghanistan beschlossen hatte (siehe nachfolgend Auszüge aus der Debatte). Damit billigte das Parlament die … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 19 | 19. September 2011

Soldaten mit Zivilcourage

von Wilfried Schreiber Wer während des evangelischen Kirchentages im Sommer dieses Jahres in Dresden den Weg vom Schloss und der Semperoper stromabwärts schlenderte, gelangte an der Marienbrücke zu vier großen Festzelten, die den so genannten „Markt der Möglichkeiten“ beherbergten. Das … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 3 | 7. Februar 2011

Transformation der Bundeswehr – Die offenen Fragen

von Erhard Crome In der S-Bahn hängt ein Werbeplakat:„Bundeswehrreform – Deine Chance!“ Da steht nicht: Es wird auch gestorben. Bei jeder Arznei muss es einen langen Zettel mit Verweis auf Risiken und Nebenwirkungen geben, hier nicht. Warum eigentlich nicht? Die … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 20 | 11. Oktober 2010

Atomare Abrüstung: Nur Rhetorik reicht nicht!

von Wolfgang Schwarz Die diesjährige UNO-Vollversammlung in New York ist im September angelaufen, und eine entscheidende Abstimmung ist auf den 12. Oktober terminiert: Da werden turnusmäßig neue nicht-ständige Mitglieder des höchsten Gremiums der Vereinten Nationen, des Sicherheitsrates, für die nächsten … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 15 | 2. August 2010

Mit Streumunition auf Taliban- und Terroristenjagd

von Otfried Nassauer Die Meldung war geheim und durfte nicht an Ausländer weitergegeben werden. Sie beschreibt, wie amerikanische Soldaten der Task Force 373 am 17. Juni 2007 versuchten, Abu Laith al Libi auszuschalten, einen Libyer, der al-Kaida zugerechnet wird. Er … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 29. September 2008, Heft 20

Deutscher Herbst

von Erhard Crome Im September/Oktober geht es wieder um die Verlängerung des »Mandates« für den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan durch den Deutschen Bundestag. Die Regierung folgt – ebenfalls wieder – den Ansinnen der US-amerikanischen Kriegsplanung und stockt auf, um … Weiterlesen