Schlagwort-Archiv: Berliner Ensemble (in 21 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 21 | 9. Oktober 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal zwei Premieren und ein neuer Intendant im Berliner Ensemble sowie gelbe Bänke davor… * Draußen vor der Tür als leuchtender Reinzieher ein stechend gelber Teppich. Drin glüht, im Neubarock von 1892, in … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 15 | 17. Juli 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Berliner Theaterkönige im Abgang und ein neuer, der die Krone will, sowie der „Tristan“-Akkord via Computer in Bayreuth… *** Großes Hauptstadt-Theater: Zwei Giganten des europäischen Theaters haben ihre Kommandozentralen verlassen, nicht freiwillig, sondern … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 7 | 27. März 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: diesmal ein kriegerischer Traumprinz und ein polyamouröses Herz-Schmerz-Dingens… *** Es war Kleists vorletztes großes Stück: Die seltsame Geschichte vom poetisch entrückten Prinzen von Homburg, der als soldatisch cooler Truppenführer in der Schlacht bei … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 5 | 27. Februar 2017

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal hohe Spielkunst im Psycho-Dämmer sowie im grellweißen Lichtkasten und ein Buh für Bilderstürmerei im Bühnenbetrieb… * Sie ist wieder da! Die unvergleichliche, zu den wundersamsten Wandlungen, zu den verrücktesten Vieldeutigkeiten fähige Schauspielerin … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 20 | 26. September 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Wutvolk nebst Stinkefinger, eine Gletscherspalte mit Granitschleife sowie eine apokalyptische Bibelei… * Er gehört als feinsinnig ironischer Poet, als wortmächtig gewitzter Dramatiker zu den unerschrocken kritischen, gefeierten und von oben privilegierten wie … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 15 | 18. Juli 2016

Querbeet

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine Alu-Gedenkschleife, ein Plisseeröckchen aus Blech, ein ganz ewiger Kaiser in Wien sowie ein halber Schiller in Berlin… *** Herbert von Karajan hat in Wien jetzt eine Dreier-WG zur Untermiete: Alban Berg, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 6 | 14. März 2016

Querbeet (LXX)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Fettwanst, der mit Stalin telefoniert, ein Lügenbold, der durch die Welt stromert… *** Das frühe Sowjetrussland unter Stalin: Arbeitslosigkeit, Armut sowie die rote Propaganda von der goldenen Zukunft quälen die Leute. … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 17 | 17. August 2015

Carmen-Maja Antoni – die Kleene mit der großen Klappe

von Reinhard Wengierek „Ich war elf und hatte weiße Kniestrümpfe an.“ – Ja doch, sie fing sehr früh an: Als Jungpionier mit blauem Halstuch im DDR-Kinderfernsehen mit den kabarettistisch gefärbten Nummern der „Blauen Blitze“. Und prompt folgten erste Filmrollen für … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 12 | 8. Juni 2015

Ein bisschen Goethe mit viel Trallala und Hopsasa

von Reinhard Wengierek Man muss schon sagen: Theaterdirektor Claus Peymann schmäht zwar gern lautstark die Ereigniskultur, versteht es aber dennoch, sie an seinem Haus zu feiern. Mit Robert Wilson und Herbert Grönemeyer und Johann Wolfgang von Goethe und „Faust“-eins und „Faust“-zwei … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2015

Querbeet (LVI)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein Wunderkind, ein Goldkind und ein Findling… *** Er galt als ein Miststück und war ein Genie, er terrorisierte seine Künstler-Family, feierte Sex and Drugs, brachte deutsches Autorenkino und Hollywood in eins, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 5 | 2. März 2015

Querbeet (LII)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal 33 Berliner Liebhaber, eine Brecht-Posse in Absurdistan und ein Findling im Unterholz… *** 33 Liebeserklärungen auf 333 Seiten, und alle haben mit Berlin zu tun, und mit Berlinern – was für ein Buch! Und … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 22 | 27. Oktober 2014

Querbeet (XLIV)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine alte Straßenbahn, kannibalistische Wirtschaftsberater, dreckige Tiraden und tattrige Lamenti mit Stars ** In der polnischen Hafenstadt Elbing in Ostpreußen vor vierzig Jahren. Das Stadtzentrum damals: leer bis auf die monumentale Ruine … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 16 | 4. August 2014

In einem Wimpernschlag.
Zum Tod von Manfred Wekwerth

von Burga Kalinowski „[…] in unserem Herz und unserem Gedächtnis lebendig bleiben.“ Dieser Dank und letzte Gruß der griechischen Kommunisten an ihn hätte Manfred Wekwerth sicher gefreut. Kann man das so sagen, wenn einer gestorben ist? Gegangen ist ein Theatermann … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 10 | 12. Mai 2014

Querbeet (XXXVIII)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal ein weltenschwerer Sack Zement zum Berliner Theatertreffen, eine ätzende Meryl Streep, eine Geburtstagstorte für George Tabori und ein kecker Satz von Fritz Marquardt… *** „Was mich an der Geschichte interessiert, ist das … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 17 | 19. August 2013

Ein unvollendetes Drama

von Michaela Klingberg In den Hauptrollen: Rolf Hochhuth: Schriftsteller, der seinen Ruhm vor allem seinem 1963 in der Regie von Erwin Piscator uraufgeführten Stück „Der Stellvertreter. Ein christliches Trauerspiel“ verdankt. Das Stück setzt sich kritisch mit der Rolle von Papst … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 10 | 13. Mai 2013

Ein Riesengott: Berliner Theaterpreis für Jürgen Holtz

von Reinhard Wengierek Da steht ein Halbjahrhundert Theatergeschichte auf der Bühne vom Berliner Festspielhaus, einstmals Freie Volksbühne. Der Alte, Jahrgang 1932, wankt ein bisschen und behilft sich mit dem Stock; schließlich haben ihn die Zeiten im geteilten Land hin und her … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 8 | 15. April 2013

Kraftvolle Theaterbilder ohne Schocktherapie

von Peter Liebers „Unser Schiller, verhunze tun se ihn“, klagte ein Abonnent des Stuttgarter Staatsschauspiels 1974 über Claus Peymanns „Räuber“-Inszenierung. Ein Student fand dagegen, man müsse Friedrich Schillers Sturm- und Drang-Drama anarchistischer spielen. Die Mehrzahl des Publikums aber war mit … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 3 | 4. Februar 2013

Bemerkungen

U-Literatur – made in GDR Unterhaltungsliteratur in Gestalt von Groschenheften ist zwar häufig, muss aber nicht grundsätzlich trivial oder gar minderwertig sein. Als jugendlicher Leser in der DDR verschlang ich zahllose Hefte der seinerzeit als „Kleine Jugendreihe“ erscheinenden Abenteuer-Erzählungen – … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 22 | 29. Oktober 2012

Brechts geliebte Johanna. Zum Tod der Schauspielerin Käthe Reichel

von Reinhard Wengierek Es war vor drei Jahrzenten im frisch etablierten Studio des Deutschen Theaters Berlin (DT). Büchners „Lenz“-Novelle war angesagt. Als Lesung mit der am Haus seit längerem extrem unterbeschäftigten Käthe Reichel – und das war eine Sensation. Die … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 14 | 9. Juli 2012

Querbeet (XI)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal Madonna-Superstar, braunes Elbflorenz, Moskauer Coke-Rausch und Wienereien in Berlin. *** Die „lieben Dräsdner“, so tätschelte einst Richard Strauss die zarten Seelen der eitel Sachsen-Residenzler, die lieben Dresdner haben mal wieder Weltbedeutendes zu … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 1 | 9. Januar 2012

Querbeet (V)

von Reinhard Wengierek Meine Fundstücke im Kunstgestrüpp: Diesmal eine Super-Kugel, viele Super-Kisten, Prekariatsaufstand, Pressbanditen und 600 Schweizer Franken. *** Zwei Türme, der eine grüßt von der Burg mit asiatisch flachem Spitzhut, der andere vom Opernhaus mit neubarock gewuchteter Haube. Zwischen … Weiterlesen