Schlagwort-Archiv: Baltikum (in 10 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 22 | 23. Oktober 2017

Baltischer Dreiklang – über Land

von Alfons Markuske Der Lahemaa-Nationalpark, der 1971 als erster seiner Art in der Sowjetunion eingerichtet worden war, um bedrohten Spezies wie diversen Adlerarten, Nerz, Schwarzstorch und Moorschneehuhn ein Refugium zu geben, liegt im Norden Estlands. Er grenzt direkt an die … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 21 | 9. Oktober 2017

Baltischer Dreiklang – Tallinn

von Alfons Markuske Das Bonmot „There is no such thing as bad weather, only unsuitable clothing. / Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung“ ist nicht mehr wirklich witzig und schon gar nicht mehr zielführend – wie das heute … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 15 | 18. Juli 2016

Warschauer Gipfel-Highlights

von Wolfgang Schwarz Auf dem NATO-Gipfel, der am 8./9. Juli in Warschau tagte und wo weitreichende Beschlüsse gefasst sowie grundlegende Statements abgegeben wurden, war auch noch Gelegenheit für eine kleine zusätzliche Backpfeife in Richtung Moskau: Das Gala-Dinner der 28 Staats- und … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 8 | 11. April 2016

Wieder en vogue – der Dritte Weltkrieg

von Gabriele Muthesius „Daß dem Krieg im Atomzeitalter die Legitimation abgesprochen wird, ist nicht ganz unbegründet. Der Grund ist die Furcht vor der Eskalation. Die Schwelle zwischen dem konventionellen und dem mit Kernwaffen geführten Krieg wird leichter überschritten als die … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 20 | 28. September 2015

Wartime Load über dem Baltikum

von Wolfgang Schwarz Seit Ausbruch der Ukraine-Krise ist zwischen West und Ost – wie zu den besten Zeiten des Kalten Krieges – die militärische Abart jenes Protzgebarens wieder salonfähig geworden, das der fundamentalen Frage nachgeht, „Wer hat den Längsten, Dicksten, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 11 | 25. Mai 2015

Abwehrunfähig

von Sarcasticus Nähme man die sicherheits- und militärpolitischen Debatten, wie sie seit längerem insbesondere in Washington, im Baltikum und in Polen sowie im NATO-Hauptquartier geführt werden, ernst, hätte man schlaflose Nächte, denn man müsste von Russland nur noch das Schlimmste … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 24 | 24. November 2014

Der Westen & Russland – zum Diskurs

von Wolfgang Schwarz „Fast 24 Jahre lang basierte die Sicherheitsordnung in Europa auf den Prinzipien der Unverletzbarkeit der Grenzen, des Gewaltverzichts, der friedlichen Beilegung von Konflikten und des Respekts der Souveränität der europäischen Staaten. Diesem regelbasierten Ordnungssystem […] hat Wladimir … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 16 | 4. August 2014

Der Westen & Russland – zum Diskurs*

von Wolfgang Schwarz „Russland ist derzeit kein Partner“, ließ Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen via Interview mit einem Hamburger Nachrichtenmagazin wissen. Implizit teilte sie also zugleich mit, zuvor sei es einer gewesen. Zu bezweifeln, dass sie tatsächlich meinte, was sie … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 15 | 21. Juli 2014

Der Westen & Russland – zum Diskurs*

von Wolfgang Schwarz Bei der Betrachtung der aktuellen Krise in der und um die Ukraine und der Zuspitzung im Verhältnis zwischen dem Westen und Russland sollten folgende geopolitische, wirtschaftliche und historische Sachverhalte (zum Teil handelt es sich um irreversible strategische … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 11 | 26. Mai 2014

Gegen Russland – warum eigentlich nicht?

von Wolfgang Schwarz Gäbe es in der aktuellen Krise um die Ukraine und im Verhältnis zwischen dem Westen und Russland ein Ranking der verschriftlichten strategischen Einfalt, dann hätten folgende Passagen berechtigte Aussicht auf einen Spitzenplatz: „Banale Floskeln aus dem Schatzkästlein … Weiterlesen