Schlagwort-Archiv: Atomwaffen (in 39 Beiträgen)

20. Jahrgang | Nummer 6 | 13. März 2017

Donald and the bomb

von Sarcasticus Das Absurde hat nur insofern einen Sinn, als man sich nicht mit ihm abfindet. Albert Camus Wahrscheinlich sollten wir uns an den beunruhigenden Gedanken gewöhnen, dass die Wählerschaft der USA mit Donald Trump nicht nur einem drittklassigen Clown … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 4 | 13. Februar 2017

NATO-Russland – militärische Zwischenfälle verhindern

von Jerry Sommer 2013, also vor der Ukraine-Krise, sind NATO-Kampfflugzeuge insgesamt 40 Mal aufgestiegen, weil russische Militärmaschinen im Baltikum nahe der Grenzen von NATO-Staaten geflogen sind. Danach hat sich diese Zahl vervielfacht, sagt Lukasz Kulesa vom „European Leadership Network“, einem … Weiterlesen


20. Jahrgang | Nummer 2 | 16. Januar 2017

Dank Trump: Deutschland doch noch Atommacht?

von Wolfgang Schwarz … zumindest wenn es nach einem Möchtegern-Strategen namens Berthold Kohler ginge, seines Zeichens einer der Herausgeber der FAZ. Der hat sein Gebot der Stunde vor kurzem der Öffentlichkeit kundgetan: Donald Trump wolle „den Rückzug Amerikas aus der … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 25 | 5. Dezember 2016

Ungeheuerliches

von Erhard Crome Die deutsche „politische Klasse“ oder Kaste laboriert noch immer an ihren Traumata im Gefolge der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Narrative Selbsttherapie soll helfen. So hat der Noch-Bundespräsident und gelernte Pfarrer Joachim Gauck gemeinsam … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 24 | 21. November 2016

Bemerkungen

Es heißt … – Fragen zur US-Präsidentenwahl Es heißt, die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten sei vor allem auf weiße, verarmte und schlechter gebildete Arbeiter zurückzuführen. Dass diese Gruppe so groß geworden ist, hat doch Trump nicht allein zu … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 21 | 10. Oktober 2016

Die US-Atomwaffen in der Türkei – riskant und militärisch nutzlos?

von Björn Müller Incirlik im Süden der Türkei ist die wichtigste NATO-Basis an der Südostflanke der Allianz. Der Luftwaffenstützpunkt ist das Drehkreuz für den Kampf gegen die Terror-Organisation Islamischer Staat. Aber in Incirlik lagern auch US-Atomwaffen für NATO-Einsätze, nur rund … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 19 | 12. September 2016

Bemerkungen

Immer weiter so Das schien die Devise der Sprecher aller Parteien zu sein, die am Wahlsonntag in MeckPomm heftig Federn lassen mussten. Auf die Frage nach den Gründen für den Wahlerfolg der AfD wurde der wie schon automatisierte Reflex eingesetzt … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 17 | 15. August 2016

Atomschlag gegen Russland?

von Sarcasticus Es bedurfte nur weniger Tage im Amt, da war bereits deutlich geworden, dass Großbritanniens neue Regierungschefin Theresa May in Sachen Nuklearstrategie offenbar nicht die hellste Kerze am Baum ist. Ein Journalist hatte gefragt: „Ist die Premierministerin […] bereit, … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 15 | 18. Juli 2016

Warschauer Gipfel-Highlights

von Wolfgang Schwarz Auf dem NATO-Gipfel, der am 8./9. Juli in Warschau tagte und wo weitreichende Beschlüsse gefasst sowie grundlegende Statements abgegeben wurden, war auch noch Gelegenheit für eine kleine zusätzliche Backpfeife in Richtung Moskau: Das Gala-Dinner der 28 Staats- und … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Indiens Weltmachtansprüche

von Herbert Wulf Indien ist eine aufstrebende Weltmacht. Doch trotz des dynamischen Wirtschaftswachstums und des technologischen Fortschritts leidet die Gesellschaft unter ungleicher Entwicklung. Amartya Sen, der indische Nobelpreisträger, spricht von dem ersten Indien, das Kalifornien ähnele und dem zweiten und … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 13 | 20. Juni 2016

Nordkorea – nach dem Parteitag neue Chancen für Verhandlungen?

von Jerry Sommer Der Parteitag Anfang Mai in Pjöngjang hat die Position des jungen Diktators Kim Jong-un weiter gestärkt. Bekräftigt wurde die grundsätzliche Haltung der nordkoreanischen Führung, die Entwicklung von Atomwaffen und Raketen voranzutreiben. Die Gründe dafür sind vielfältig. So … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 10 | 9. Mai 2016

China, Panama und die UN-Sanktionen gegen Nordkorea

von Herbert Wulf Es war am 4. April 2016. Der „geliebte Führer“ Kim Jong-un ließ der US Regierung über die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA mitteilen, mit einem Raketenangriff werde man „die Zitadelle der Aggression in einem Schlag“ auslöschen können. Seit Anfang … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 7 | 28. März 2016

Bemerkungen

Diesem und jenem ins Stammbuch Es kann die Ehre dieser Welt, Dir keine Ehre geben; Was dich in Wahrheit hebt und hält, Muß in dir selber leben. Wennʼs deinem Innersten gebricht an echten Stolzes Stütze, Ob dann die Welt Dir … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 4 | 15. Februar 2016

Nach dem Iran-Abkommen:
Hat Raketenabwehr noch Sinn?

von Jerry Sommer Die USA stellen die entscheidenden Komponenten des NATO-Raketenabwehrsystems für Europa. Seit dem NATO-Beschluss von 2010 ist eine US-Radaranlage in der Türkei errichtet worden. Vier Kriegsschiffe mit Abfangraketen sind in Spanien stationiert und kreuzen im Mittelmeer, fahren aber … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 3 | 1. Februar 2016

Antworten

„Wir schaffen das!“, Satz des Jahres 2015 – Wir glaubten ja gern daran. In der Flüchtlinge wie in unser aller Eigeninteresse. Allerdings, die in Deutschland 2015 am häufigsten gegoogelten Begriffe waren – Helene Fischer und Michael Schuhmacher. Bei solchen Präferenzen … Weiterlesen


19. Jahrgang | Nummer 2 | 18. Januar 2016

Bemerkungen

Rascher Abschied 2016 – verdammt noch mal, wieso denn das? Eben hatten wir doch noch das gute alte 2015, bekannt aus Funk und Fernsehen und beliebt bei jedermann! Ich bin durchaus kein Freund des Immergleichen, aber es wäre doch gut … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 16 | 3. August 2015

Wiener Melange …

von Gabriele Muthesius Wollte Teheran tatsächlich nach der Bombe greifen, und – falls ja – wie weit war das iranische Atomprogramm von diesem Ziel noch entfernt? Nur drei Monate, wie manche Beobachter mutmaßten? ‚Diese Fragen kann auch nach Abschluss der … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 15 | 20. Juli 2015

Bemerkungen

Völkermord – ja, Entschuldigung – Fehlanzeige Es ist erst wenige Wochen her, dass sich das offizielle Deutschland nach langen Jahren der „Zurückhaltung“ dazu durchgerungen hat, den im Jahre 1915 begonnenen Genozid der Türkei an den Armeniern als das zu bezeichnen, … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 9 | 27. April 2015

Atomare Abschreckung – oder: das hirnrissige Spiel mit der Apokalypse

von Wolfgang Schwarz Kernwaffen sind die mit Abstand unsinnigste militärische Manifestation des menschlichen Erfindungsgeistes. Bisher jedenfalls. Sie zeugen zugleich von einer grundsätzlichen Unfähigkeit der Gattung Homo sapiens, selbst potenziell selbstmörderische Konsequenzen dieses Erfindungsgeistes in angemessener Weise zu antizipieren und durch … Weiterlesen


18. Jahrgang | Nummer 8 | 13. April 2015

Antworten

Renate Holland-Moritz, legendäre Kino-Eule – Ihre Filmbesprechungen waren etwas, was heute genauso selten ist, wie lebende Dinosaurier: eine Instanz! Und das gleich für mehrere Generationen DDR-sozialisierter Cineasten. In einem Interview anlässlich Ihres jetzigen Rücktritts als am Längsten amtierende Film-Kritikerin der … Weiterlesen


17. Jahrgang | Nummer 3 | 3. Februar 2014

Senioren-Jabos, menschlicher Faktor & Atombomben

von Sarcasticus Beim Anflug auf den Bundesluftwaffen-Fliegerhorst Büchel in der Eifel stürzte am 9. Januar ein Kampfbomber der Bundesluftwaffe vom Typ Tornado wenige Kilometer vor dem Ziel ab. Die Maschine gehörte zum Taktischen Luftwaffengeschwader 33, das in Büchel stationiert ist … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 19 | 16. September 2013

Bemerkungen

Der Whistleblower-Preis 2013 Es gibt nicht häufig Veranstaltungen, gerade Preisverleihungen, bei denen man – im besten Fall – berührt wird, sondern diese zugleich beschwingt, mit neuem Mut und Hoffnung verlässt. Die IALANA (International Association of Lawyers Against Nuclear Arms), die … Weiterlesen


16. Jahrgang | Nummer 8 | 15. April 2013

Kein außenpolitisches Konzept – dafür Laissez-faire und strategische Gleichgültigkeit
Im Gespräch mit – Christoph Bertram

Herr Bertram, zu Beginn der laufenden Legislaturperiode beklagten Sie: „Wer nach der internationalen Strategie Deutschlands fragt, muss sich mit den Gemeinplätzen im Koalitionsvertrag bescheiden.“ Jetzt sind wir am Ende der Legislaturperiode. Hat sich am Befund etwas geändert? Bertram: Nein, in … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 26 | 24. Dezember 2012

Januskopf – oder: geschönte Erinnerungen?

von Alfons Markuske und Korff Vor einigen Wochen hatte die Berichterstattung über „50 Jahre Spiegel-Affäre“ im gleichnamigen Magazin Aufschlussreiches über Planspiele zum so genannten vorbeugenden Atomschlag („preemptive strike“) unter der Verantwortung des damaligen Bundesverteidigungsministers Franz-Josef-Strauß im Jahre 1961/62 zu Tage … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 26 | 24. Dezember 2012

Atomwaffen: Gefahr von gestern?

von Lutz Unterseher 1139 verbot Papst Innozenz II. auf dem Zweiten Lateran-Konzil die „schreckliche“ Armbrust – bei Strafe der Exkommunikation. Diese Waffe sollte fürderhin nur noch gegen Heiden eingesetzt werden. Motiv dieser drastischen kirchlichen Maßnahme war letztlich die Sorge um … Weiterlesen


15. Jahrgang | Sonderausgabe | 5. November 2012

„… hinten, weit, in der Türkei“: Pakistan – die etwas andere Atommacht

von Wolfgang Schwarz Zwischen Indien und Pakistan, in der konfliktgeladenen Region Südwestasien, findet seit fast drei Jahrzehnten ein nukleares Wettrüsten statt1, das sich seit den späten 90er Jahren quantitativ und qualitativ sukzessive aufschaukelt, und dieser Prozess unterliegt bisher lediglich den … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 12 | 11. Juni 2012

Raketen auf dem Subkontinent

von Edgar Benkwitz Wheeler Island, eine nur 1,6 Quadratkilometer große Insel im Golf von Bengalen, gehört zum Bhitarkanika Nationalpark, in dem sich jeweils im Januar Hunderttausende streng geschützter Meeresschildkröten der Spezies Lepidochelys olivacea zur Eiablage einfinden. Allerdings wird die friedliche … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 8 | 16. April 2012

Haut den Lukas!

von Lutz Unterseher Vielleicht hat die „realistische“ Denkschule in der Politikwissenschaft Recht – und nicht jene andere Fraktion, die das internationale Geschehen möglichst verrechtlichen möchte: sehen doch die Realisten die Welt als einen prinzipiell chaotischen Jahrmarkt, auf dem letztlich nur … Weiterlesen


15. Jahrgang | Nummer 8 | 16. April 2012

Was auch gesagt werden musste

von Wolfgang Schwarz Was in der wieder einmal von reflexartiger Israel-Apologetik und -Gefolgschaft dominierten öffentlichen Debatte hierzulande um eine an der Politik der israelischen Regierung geübte Kritik – in diesem Fall brach die Welle der Anwürfe über Günter Grass herein … Weiterlesen


14. Jahrgang | Nummer 3 | 7. Februar 2011

Sicherheitspolitische Schizophrenie – die NATO und die atomare Abrüstung

von Wolfgang Schwarz „Soviel Abrüstung war noch nie in der NATO“, jubelte Bundesaußenminister Guido Westerwelle zum Abschluss des Paktgipfels in Lissabon Ende November vergangenen Jahres. Dass die NATO sich jetzt ebenfalls dem Ziel eines weltweiten Abbaus der Atomwaffen verpflichten wolle, … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 20 | 11. Oktober 2010

Atomare Abrüstung: Nur Rhetorik reicht nicht!

von Wolfgang Schwarz Die diesjährige UNO-Vollversammlung in New York ist im September angelaufen, und eine entscheidende Abstimmung ist auf den 12. Oktober terminiert: Da werden turnusmäßig neue nicht-ständige Mitglieder des höchsten Gremiums der Vereinten Nationen, des Sicherheitsrates, für die nächsten … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 11 | 7. Juni 2010

Bollwerk mit Löchern

von Wolfgang Schwarz Die am 28. Mai in New York zu Ende gegangene turnusmäßige Überprüfungskonferenz zum Atomwaffensperrvertrag (NPT) war nach Auffassung vieler Beobachter ein Fehlschlag, weil wirklich substantielle Fortschritte in Richtung einer kernwaffenfreien Welt nicht erreicht worden sind. Die Tatsache, … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 9 | 10. Mai 2010

Diplomatisches Mikadospiel

von Otfried Nassauer Oft ist es Diplomatie, wenn mit vielen wohlklingenden Worten wenig Substantielles gesagt wird. Oft sind es Politiker, die mit langen verschwurbelten Satzungetümen wenig Konkretes sagen. Bei Großereignissen – wie dem Treffen der NATO-Außenminister der NATO am 22/23. … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 9 | 10. Mai 2010

ANTWORTEN

Wolfgang Thierse, Bundestagsvizepräsident – Zu Ihrer volksvertreterlichen Courage am 1. Mai fällt uns nichts anderes ein als: Bravo!!! und Respekt!!! Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft – Sie haben den Rücktritt von Wolfgang Thierse vom Amt des Bundestagsvizepräsidenten gefordert, da … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 8 | 26. April 2010

Neu-Start — mit Haken und Ösen

von Wolfgang Schwarz Ob die endgültige Erosion des internationalen Regimes zur Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen in Gestalt des Non-Proliferation Treaty (NPT) noch aufgehalten werden kann, ist eine Frage, für deren Verneinung einiges spricht. Die aktuellen Stichworte dafür sind vor allem Nordkorea … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 6 | 29. März 2010

Imaginationen und Wirklichkeiten

von Erhard Crome Die derzeitige Propaganda der Herrschenden zur Volksaufklärung arbeitet immer wieder mit Nach-Interpretationen, die nicht nur die Wirklichkeiten, sondern auch die früheren Debatten und Kontexte ausklammern und den Eindruck erwecken, als würden sie alles neu erfinden. So kommt … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 5 | 15. März 2010

Wirre Weltsicht

von Erhard Crome Das deutsche Bürgertum bleibt unterwürfig. Irgendwie taucht das seit seiner Niederlage in der Revolution von 1848/49 immer wieder auf. Erst ließ es sich von Bismarck in den deutschen Nationalstaat führen und dann in diesem beherrschen. Anschließend kam … Weiterlesen


13. Jahrgang | Nummer 3 | 15. Februar 2010

Nukleare Nagelprobe (II)

von Wolfgang Schwarz Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einer Regierungserklärung am 26. März 2009 – am Vorabend des NATO-Gipfels zum 60. Jahrestag des Bündnisses – das Festhalten an der Nuklearen Teilhabe damit begründet, daß dies Berlin „Einfluß im Bündnis, auch … Weiterlesen


Des Blättchens 11. Jahrgang (XI), Berlin, 7. Januar 2008, Heft 1

Wie sie uns die Bombe stahlen

von Uri Avnery, Tel Aviv Es war, als ob Israel von einer Atombombe getroffen worden wäre. Die Erde bebte. Unsere politischen und militärischen Führungskräfte standen unter Schock. Die Macher der Schlagzeilen heulten auf vor Wut. Was war geschehen? Etwas Katastrophales: … Weiterlesen